Reisebusse
Die Grünen im Rastatter Stadtrat fordern ein 365-Euro-Jahresticket für das Rastatter Bus-Netz VERA. | Foto: Frank Mächler/Archiv

Noch keine Entscheidung

Grüne wollen 365 Euro-Ticket für Rastatter Bus-Netz

Anzeige

Die Grünen im Rastatter Stadtrat fordern ein 365-Euro-Jahresticket für das Rastatter Bus-Netz VERA. Damit könnten der Stadt 21.000 Euro an jährlichen Einnahmen entgehen – für den Grünen-Fraktionsvorsitzenden Roland Walter ein erträglicher Verlust.

Der Rastatter Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch sprach sich dafür aus, die Entscheidung in die Haushaltsberatungen zu vertagen. Ein Beschluss wurde nicht gefasst.

„Wir müssen anfangen, mit kleinen Schritten wie diesem den ÖPNV zu stärken“, betonte auch SPD-Stadträtin Sybille Kirchner. Volker Kek (AfD) plädierte dafür, den ÖPNV insgesamt attraktiver zu machen und nicht die Ticketpreise zu senken, um die Leute zum Umsteigen zu bewegen.

Stadtwerke-Chef hat Bedenken

Bedenken äußerte dagegen Stadtwerke-Geschäftsführer Olaf Kaspryk: „Wir befinden uns im KVV-System, wir können nicht einfach ein Ticket einführen.“ Das Monats- beziehungsweise Jahresticket der VERA sei eine Sonderregelung und Ausnahme im Tarifsystem. Wenn die Stadt dies noch weiter subventioniere, komme die Tarifstruktur durcheinander.

Mehr zum Thema: Karlsruher Kreistag lehnt 365-Euro-Ticket ab

Der für Verkehr zuständige Bürgermeister Raphael Knoth sah allgemeinen Diskussionsbedarf zu diesem Thema und verwies auf den Mobilitätspakt, dem sich auch der KVV als Partner angeschlossen habe: „Genau dafür haben wir den Mobilitätspakt.“