Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpfen den Hausbrand in der Fliederstraße in Au am Rhein am Freitagabend.

Au am Rhein

Haus brennt nach Blitzeinschlag

Anzeige
Verheerender Blitzeinschlag zum Wochenende: Am Freitagabend entzündete sich der Dachstuhl eines Wohnhauses in der Fliederstraße in Au am Rhein, nachdem der Blitz dort eingeschlagen hatte. Zuvor war über die Gemeinde im Landkreis Rastatt ein heftiges Unwetter mit Starkregen gezogen.

Mehrere Feuerwehren im Einsatz

Trotz des sehr schnellen Anrückens der Auer Feuerwehr brannte der Dachstuhl des älteren Wohnhauses zunächst hartnäckig. Sämtliche umliegende Feuerwehren waren bei der Brandbekämpfung über mehrere Stunden im Einsatz, wie das Polizeipräsidium Offenburg am Samstagmorgen bestätigte. Bei dem Brand wurde unter anderem eine Drehleiter aus Durmersheim eingesetzt. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die Wehrleute teilweise unter Atemschutz vorgehen.

UNBEWOHNBAR: Das Wohnhaus in Au am Rhein am Tag nach dem Brand

Polizei: Hoher Sachschaden

Der entstandene Sachschaden am Gebäude beträgt den Angaben zufolge etwa 300.000 Euro, der Dachstuhl wurde weitgehend vom Feuer zerstört, Löschwasser drang in alle Etagen. Polizeiangaben zufolge wurde niemand verletzt. Glück im Unglück: Die Wohnungsinhaberin war zum Zeitpunkt des Blitzeinschlags nicht zuhause.

 

/str

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3965920