Dennis Zrener aus Iffezheim bei Rastatt ist bei der "Bachelorette" eine Runde weiter. | Foto: MG RTL D

Wieder eine Rose für Zrener

Iffezheimer nach Einzeldate mit der „Bachelorette“ eine Runde weiter

Anzeige

Es wird ernst für den Iffezheimer: Dennis Zrener ist bei der RTL-Sendung „Die Bachelorette“ eine Runde weiter und kämpft nun mit nur noch 13 anderen Männern um das Herz von Nadine Klein.

In der zweiten Folge der aktuellen Staffel darf der 25-jährige Tourismuskaufmann aus der Nähe von Rastatt zum Gruppendate. Dort überzeugt er beim Bogenschießen und Tauziehen und darf mit Bachelorette Nadine Klein alleine den Abend verbringen.

Peinliche Stille

Beim romantischen Candle-Light-Dinner fehlen dem nebenberuflichen Model dann aber plötzlich die Worte. Und so ist der Abend schneller vorbei, als erwartet. „Bevor das dann irgendwie unangenehm wurde, dass man dann dasitzt und sich zu viel anschweigt, habe ich das Date dann auch früher beendet“, resümiert Bachelorette Nadine Klein.

Genau ihr Typ?

Zrener hat das Treffen anders empfunden. „Ich habe noch nie so einen schönen Tag gehabt“, sagt er den anderen Kandidaten bei der Rückkehr: „Ich gehe jetzt mit einem guten Gefühl auf jeden Fall raus.“ Die anderen Männer sind beeindruckt und glauben, dass der Iffezheimer genau der Typ Mann ist, den die 32-Jährige sucht. In seiner Instagram-Story hat sich der Tourismuskaufmann geäußert: „In diesem Sinne nochmals kurz der Hinweis, dass ich eher der ruhigere Typ bin. Weniger ist manchmal mehr, oder so.“

Eine Runde weiter

Eine Rose gibt’s am Ende trotz mancher Schweigemomente: „Wir harmonieren, glaube ich, nicht so hundertprozentig, zumindest nicht auf Anhieb – aber ich gebe ihm noch eine Chance.“ Somit ist der Iffezheimer auch am kommenden Mittwochabend wieder Teil der Kuppel-Show.