Symbolbild: Ob die Gummischlange auch - wie dieses echte Exemplar einer Speikobra - in Abwehrhaltung war, ist nicht überliefert. | Foto: DPA

Rastatt

„Falsche“ Kobra löst Alarm aus

Anzeige

Gifttier-Alarm in einem Park in Rastatt: Ein Passant hatte am Dienstagnachmittag in einem Park in der Kapellenstraße wohl den Schreck seines Lebens. Eine vermeintliche Giftschlange sollte dort auf Tour sein. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann verständigte deshalb die Beamten.

Vor Ort entdeckten diese wahrlich ein Reptil in der Parkanlage, das die Polizisten als Kobra identifizierten. Deshalb näherten sie sich zunächst mit größter Vorsicht dem Tier. Da sich dich Schlange nicht bewegte, trauten sich die Beamten wohl, einen näheren Blick zu wagen – mit der Erkenntnis: Bei dem Tier handelte es sich um eine Plastikschlange – inklusive der Aufschrift „Made in China“. Die Polizei geht davon aus, dass jemand ein „echt aussehendes“ Kunststoffimitat vergessen habe.  Die Polizei konnte auf BNN-Anfrage keine Angaben über die Größe der Schlange machen.

 

BNN/pol