Brennendes Auto
Polizisten aus Rastatt haben einen Mann vor seinem brennenden Auto gerettet. (Symbolbild) | Foto: Christophe Gateau

Spektakuläre Rettungsaktion

Rastatt: Polizisten retten Mann vor brennendem Auto

Anzeige

Polizisten des Reviers Rastatt haben einen 19-Jährigen am Donnerstagvormittag vor seinem brennenden Auto gerettet. Das teilte das Polizeipräsidium Offenburg mit.

Der Mann war gegen 10.30 Uhr mit seinem BMW auf der Lochfeldstraße im Industriegebiet unterwegs und hatte offenbar nicht bemerkt, dass sein Wagen Feuer gefangen hatte. Der Besatzung eines Streifenwagens auf der anderen Fahrbahnseite war die Flammen an der Unterseite des Autos indessen aufgefallen, wie es in der Mitteilung weiter hieß.

Auto brennt völlig aus

Innerhalb weniger Sekunden stellten sie nach offiziellen Angaben ihren Streifenwagen quer, stoppten den BMW des 19-Jährigen und forderten den Mann auf, sofort das Weite zu suchen.

Nur wenig später ging der BMW komplett in Flammen auf. Die hinzugerufenen Einsatzkräfte der Feuerwehr Rastatt konnten den Brand zwar löschen, zu retten war das Auto jedoch nicht mehr. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden; verletzt wurde niemand. Warum der BMW überhaupt angefangen hatte zu brennen, war der Mitteilung nicht zu entnehmen.