Nach einem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Durmersheim am Dienstagnachmittag hat die Polizei den 16-jährigen mutmaßlichen Täter gefasst. Auf der dreißigminütigen Suche nach dem Jugendlichen war unter anderem auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. | Foto: BNN (Symbolbild)

Fahndung mit Hubschrauber

Überfall auf Tankstelle in Durmersheim: Polizei schnappt Teenager

Anzeige

Nach einem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Durmersheim am Dienstagnachmittag hat die Polizei den 16-jährigen mutmaßlichen Täter gefasst. Auf der dreißigminütigen Suche nach dem Jugendlichen war unter anderem auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Derzeit steht der Teenager im Verdacht, eine Tankstelle in der Hans-Jakob-Straße überfallen zu haben. Laut Polizeiangaben soll der 16-Jährige die Tankstelle mit einem Messer in der Hand betreten und die Herausgabe des Geldes verlangt haben.

Getränkedose statt Geld

Ein Zeuge meldete den Überfall um 15.18 Uhr der Polizei. Der Täter war mit einem Motorradhelm maskiert. Die Angestellte der Tankstelle weigerte sich, das Geld herauszugeben – danach suchte der junge Mann zu Fuß das Weite. Seine Beute: Eine Getränkedose.

Hubschrauber im Einsatz

Die Polizei leitete eine Großfahndung ein, um den Nachwuchs-Räuber zu fassen. Bei der Suche kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Nach 30 Minuten war der Teenager in den Händen der Polizei. Eine Streife hatte ihn in einem Hinterhof in der Gewerbestraße entdeckt und widerstandslos dingfest gemacht, heißt es von der Polizei. Das Messer, das der Jugendliche wahrscheinlich für den Überfall nutzte, wurde ebenfalls gefunden. Das Kriminalkommissariat Rastatt ermittelt.

(ots/bnn)