Wer freundlich und aufgeschlossen auftritt, macht schon zu Beginn bei den neuen Kollegen einen guten Eindruck.
Wer freundlich und aufgeschlossen auftritt, macht schon zu Beginn bei den neuen Kollegen einen guten Eindruck. | Foto: Adobe Stock/Monkey Business

Neu im Team

Erste Kontakte am Arbeitsplatz lassen sich einfach knüpfen

Anzeige

Wer neu im Betrieb ist, lernt in kürzester Zeit viele neue Gesichter kennen. Gerade für Berufseinsteiger, die eine Ausbildung beginnen oder erste praktische Erfahrungen während oder nach einem Studium in einem Unternehmen sammeln, kann der Start in einem neuen Umfeld etwas schwierig sein. Denn wer frisch dabei ist, muss sich auch erst einmal in der gewachsenen Gemeinschaft der Mitarbeiter zurechtfinden.

Dabei ist es nicht schwierig, neue Kontakte unter den Kollegen zu knüpfen, wenn man ein paar Kleinigkeiten im Hinterkopf behält. Wer zu Beginn einfach freundlich und aufgeschlossen auf die anderen Mitarbeiter zugeht, ist bereits auf dem richtigen Weg. Schüchtern zu Boden blicken und kein Wort sagen, wenn man irgendwo neu ist hat schließlich noch niemandem geholfen. Ganz im Gegenteil. Ein freundlicher Gruß, ein fester Händedruck und ein ehrliches Lächeln sind ein Muss.

Auch interessant: So macht das Bewerbungsfoto einen guten Eindruck

Wer Initiative zeigt und Fragen stellt, kommt schnell mit den neuen Kollegen ins Gespräch. Die Mittagspause ist eine gute Gelegenheit dazu, zum Beispiel, wenn die Abteilung diese gemeinsam verbringt, egal ob in der Kantine oder einem Aufenthaltsraum. Ist dies der Fall, sollte man als Berufseinsteiger auf jeden Fall mitkommen. Häufig ergeben sich dabei erste Konversationen und man lernt die anderen Mitarbeiter etwas besser kennen.

Gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten ist eine gute Möglichkeit, um die neuen Kollegen besser kennenzulernen.
Gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten ist eine gute Möglichkeit, um die neuen Kollegen besser kennenzulernen. | Foto: pixabay

Interesse an der Arbeit der Kollegen zeigen, ist ebenfalls hilfreich. Grundsätzlich ist es sinnvoll zu wissen, wer für welche Aufgaben verantwortlich ist. Dann weiß man auch, an wen man sich bei einer bestimmten Frage wenden sollte. Gleichzeitig ist es ein weiterer Punkt, an dem man mit den Kollegen ins Gespräch kommen kann. Auch Hilfsbereitschaft wird geschätzt und ist eine gute Möglichkeit, um bei den neuen Kollegen positiv aufzufallen. Wer seine Hilfe anbietet, zeigt, dass er gerne mit anderen zusammenarbeitet und dass er bereit ist, sich für den gemeinsamen Erfolg einzusetzen.