Zu Ostern liest Ministerpräsident Kretschmann sein Lieblingskinderbuch "Der Grüffelo" im Internet vor – auch auf Schwäbisch.
Zu Ostern liest Ministerpräsident Kretschmann sein Lieblingskinderbuch "Der Grüffelo" im Internet vor – auch auf Schwäbisch. | Foto: Staatsministerium

Geschenk zu Ostern

Kretschmann liest den „Grüffelo“ vor – auf Schwäbisch

Anzeige

Ja heidenei – Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will es seinen Landeskindern zu Ostern recht machen. „In dieser entbehrungsreichen Krisenzeit“ liest er sein Lieblingskinderbuch „Der Grüffelo“ im Internet vor, teilte das Stuttgarter Staatsministerium am Freitag mit – „und das auf Hochdeutsch und Schwäbisch“.

„Das soll ein kleines Geschenk für die Kinder und im Herzen jung Gebliebenen sein, um sich bei der schönen Geschichte von der kleinen Maus und dem Grüffelo ein bisschen von den Alltagssorgen in dieser Zeit abzulenken“, so Kretschmann zu seinem Auftritt.

Fürchten muss sich niemand vor dem Wesen, von dem es in der schwäbischen Version heißt: „Der hat grausliche Hauer ond grausliche Klaue ond grausliche Zäh, ond ka älle verhaue.“ Denn es wird schnell klar: „Es gibt doch gar koin Grüffelo.“

Schwäbische Version des „Grüffelo“

Hochdeutsche Version des „Grüffelo“

„Der Grüffelo“ (Originaltitel „The Gruffalo“) ist ein im Jahr 1999 erschienenes Kinderbuch der britischen Schriftstellerin Julia Donaldson.

dpa/lsw