Küchengerätehersteller WMF
Auch für Kochtöpfe gibt es mittlerweile Partys (Symbolbild). | Foto: Uwe Anspach

Schmuck, Sexspielzeug und mehr

Zehn beliebte Verkaufspartys von Tupperware bis Dessous

Anzeige

Verkaufspartys boomen. Mittlerweile gibt es weit mehr als Tupperpartys. Der Spaß, aber auch das Verkaufen stehen bei diesen Heimpartys im Vordergrund. Die Top Ten zeigt zehn beliebte Möglichkeiten. Die Reihenfolge entspricht dabei keiner Rangfolge – hat also keine Wertung.

1. Tupperware

Eine der ältesten Verkaufspartys in den eigenen vier Wänden ist die Tupperware-Party. Die Produkte gibt es seit 1946. Der Gastgeber lädt ein, die Gäste und die Beraterin kommen. Der Einladende erhält je nach Umsatz der Gäste Sterne, die er für Produkte einlösen kann.

Auch interessant: Zehn Dinge, die man kostenlos in Karlsruhe unternehmen kann

2. Kerzen

Wer mit Freunden eine Kerzenparty feiert, kann Prämien absahnen. Anbieter wie beispielsweise Partylite schicken eine Beraterin, die mit Kerzen, Raumdüften und Accessoires die Party unter Freunden gestaltet.

3. Dessous

Beim Kauf von Wäsche im Fachgeschäft wird die Kundin lediglich von der Verkäuferin beraten. Viel schöner ist es doch, die Dessous gemeinsam mit Freundinnen bei einem Glas Sekt und ohne Stress und Hektik anzuprobieren. So erhalten die Kundinnen außerdem direkt ein ehrliches Feedback. Anbieter in Deutschland sind beispielsweise Dessous Engel oder LauraB Dessous.

Auch interessant: Die zehn besten Restaurants für Veganer und Vegetarier in Karlsruhe

4. Dildo

Statt im stillen Kämmerlein seine Sexspielzeuge auszusuchen, kamen in den vergangenen Jahren mehr und mehr Dildopartys in Mode. Ob beim Mädelsabend, Geburtstag, bei Junggesellinnenabschieden oder einfach so – einen Grund finden die Gastgeber immer.

5. Schmuck

Anbieter wie Pierre Lang oder Thomas Sabo sind auf die Idee der Schmuckpartys gekommen. Je nach Partyumsatz erhält die Gastgeberin einen Gutschein. Viele Besucher schätzen die Ruhe und die Exklusivität bei den Schmuckpartys zu Hause.

6. Kosmetik

Kosmetikpartys sind mit Tupperpartys vergleichbar. Sie haben mit ihnen gemein, dass Marken wie Avon und Mary Kay nicht im Geschäft erhältlich sind, sondern nur über eine Beraterin gekauft werden. Schminktipps gibt es kostenlos obendrauf.

7. Thermomix

Erlebniskochen in der Wohnung? Das können die Besucher bei Thermomix-Partys genießen. Hausfrauen und –männer können sich dort informieren, was alles mit dem Vorwerkprodukt zubereitet werden kann und es gleich kosten.

8. Kochtöpfe

Wer bei einer Kochtopfparty vorbeischaut, erhält ein Gastgeschenk. Bei diesem bleibt es häufig nicht, weil die Produkte ausführlich und mit vielen Tipps präsentiert werden. Außerdem überzeugt das leckere Essen, das mit diesen neuen Töpfen zubereitet wurde, die Teilnehmer.

Auch interessant: Der Schwarzwald-Tourismus boomt: Die Zahl der Übernachtungen steigt

9. Wein

Weinverkostungen oder Weinpartys gibt es nicht nur in Restaurants oder Weingütern, sondern mittlerweile auch Zuhause. Der Experte erklärt, woher die Weine stammen, was sie auszeichnet und zu welchen Gerichten und Gläsern sie am besten passen.

10. Reinigung

Reinigungsprodukte von Pro Win oder Ha-Ra werden auf Partys vorgestellt. Die Besucher lernen die Vorzüge der Mittel kennen, überzeugen sich von dem Produkt und kaufen es.