Ins Wassercafé lädt das Ensemble Kroft beim Kurparkfest in Gaggenau. | Foto: pr

Viel los in der Region

In sommerlicher Feierlaune

Anzeige
Am Wochenende schon verplant? Falls nicht: Der Veranstaltungskalender in der Region ist prall gefüllt. Städte erinnern mit mehrtägigen Festen an ihre Geschichte, auf den Open-Air-Bühnen wollen Musiker und Schauspieler begeistern. Und auch wer ein Faible für den Laufsport oder Oldtimer hat, kommt auf seine Kosten – bei einem Sommerwetter, das viele ins Freie locken wird. Ein Überblick, natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Zeltival in Karlsruhe

Für fast sechs Wochen verwandeln Musiker den Innenhof des Tollhauses in einen Konzertsaal: Von Freitag, 28. Juni, bis Mittwoch, 7. August, steigt in dem Karlsruher Kulturzentrum das Zeltival. Rund 30 Veranstaltungen stehen im Programm. Den Reigen eröffnet am 28. Juni um 20.30 Uhr Calypso Rose. Die 79-Jährige gilt als Grande Dame der karibischen Musik, als erste Frau setzte sie sich in dem Genre durch und schrieb mehr als 800 Calypso-Songs.
Einen Tag später, am Samstag, 29. Juni, um 20.30 Uhr, nimmt Joe Jackson sein Publikum mit auf eine Zeitreise. Der Brite lässt bei seiner „Four Decade Tour“ seine 40-jährige Musikerkarriere Revue passieren. Weitere Infos zum 25. Zeltival gibt es unter www.tollhaus.de.

Effekte in Karlsruhe

Eine andere Art von Festival beginnt ebenso in der Fächerstadt. Bei Effekte dreht sich alles um die Wissenschaft – dieses Jahr unter dem Motto „KI – Karlsruher Innovationen“. Von Samstag, 29. Juni, bis zu Sonntag, 7. Juli, laden Wissenshows, Ausstellungen und Vorträge zu einer Beschäftigung etwa mit Künstlicher Intelligenz, Klimawandel und Ernährung ein. Die rund 100 Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten statt.
Los geht es am Samstag, 29. Juni, im Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit einem Tag der Offenen Tür (10 bis 19 Uhr). Und am Sonntag, 30. Juni, gibt es um 11 und 15 Uhr einen Stadtrundgang, dessen Teilnehmer mithilfe einer App in die Vergangenheit reisen. Weitere Infos unter www.effekte-karlsruhe.de.

Unifest in Karlsruhe

Am KIT wird zudem kräftig gefeiert. Auf dem Campus Süd steigt am 28. und 29. Juni das Unifest. Destiny Unkown und Soundaffair spielen am Freitag, 28. Juni, ab 19 Uhr. Am Samstag, 29. Juni, geht es um 13 Uhr weiter. Dem Sport- und Mitmachprogramm folgen Theater und Musik sowie schließlich die Einladung zum Abtanzen bis tief in die Nacht. Mehrere Bands, darunter #zweiraumsilke und Sons of Sounds, heizen dem Publikum ein. Weitere Details zum Programm unter www.unifest-karlsruhe.de.

Hafenkulturfest in Karlsruhe

Viel Musik ist auch beim Hafenkulturfest der Rheinhäfen Karlsruhe zu hören. Etwa Soul von Amy Sue, Funk von Soundaffair und Jazz von den Speyer City Stompers. Zudem unterhalten Vereine das Publikum mit Blasmusik und Gesang. Auf dem Programm steht natürlich noch viel mehr: Besucher können mit dem Boot durch den Hafen tuckern, mit einem Dampfzug fahren und der Berufsfeuerwehr über die Schultern sehen.
Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 28. Juni, um 15.30 Uhr und endet am Sonntagabend, 30. Juni. Weitere Infos sind im Internet unter www.rheinhafen.de zu finden.

Mondo in Karlsruhe

„Ein Fest für alle“ organisiert das Internationale Begegnungszentrum (IBZ). Auf dem Stephansplatz in Karlsruhe treten am Samstag, 29. Juni, zwischen 12 und 22.30 Uhr Tänzer und Musiker aus vielen verschiedenen Ländern auf. Sie zeigen etwa spanischen Famenco, irischen Stepptanz und mexikanische Folklore, singen kurdische Lieder und schottische Weisen. Rund 50 Vereine wirken an der Veranstaltung mit.

Peter-und-Paul-Fest in Bretten

Ein Fest, das sogar im bundesweiten Verzeichnis für Immaterielles Kulturerbe gelistet ist, feiert Bretten. Die Stadt erinnert von Freitag, 28. Juni, bis Montag, 1. Juli, an die Belagerung von 1504. Rund 4 000 Frauen, Männer und Kinder schlüpfen dafür in historische Gewänder und lassen etwa als Gaukler, Wäscherinnen und Quacksalber die Geschichte Brettens lebendig werden. Jung und Alt sollen dabei auf ihre Kosten kommen. Die Besucher erwartet ein Programm mit Spielen, Akrobatik und Stadtführungen sowie Musik und Tanz – und viel mittelalterlichem Brimborium. Zu den Höhepunkten zählen das Feuerwerk am späten Samstagabend, 29. Juni, und der historische Festumzug am Sonntag, 30. Juni, um 14.30 Uhr.
Das Peter-und-Paul-Fest wird am Freitag, 28. Juni, um 19 Uhr auf dem Marktplatz eröffnet. Mit mittelalterlichem Tanz klingt es Montagnacht dann aus. Details zum Programm gibt es online unter www.peter-und-paul.de.

Jubiläumsfest in Odenheim

Die Vergangenheit aufleben lässt ebenso Odenheim. Der Ortsteil von Östringen wurde vor 1 250 Jahren erstmals erwähnt, das ganze Jahr über wird daher gefeiert. Als Höhepunkt gilt das letzte Juni-Wochenende. Odenheim lädt am Samstag, 29. Juni, um 19 Uhr zum Festbankett in der Mehrzweckhalle ein. Und am Sonntag, 30. Juni, findet ein Umzug mit historischen Motiven statt – ganz im Duktus des Jubiläums um 14.12:50 Uhr. Weitere Infos unter www.oestringen.de.

750 Jahre Langenbrücken

Ein Jubiläum ist auch für Langenbrücken der Anlass, dieses Wochenende zu feiern. Zum 750. Geburtstag des Ortsteils von Bad Schönborn organisieren die Gemeinde und Vereine am Samstag, 29. Juni, ab 15 Uhr eine Party. So spielen etwa abends die Bands Inflagranti und Finest Live Music auf dem Niederbronn-Les-Bains-Platz. Am Sonntag, 30. Juni, gehört den Familien die Aufmerksamkeit. Neben Musik wird ihnen Theater, Gesang und Kinderschminken geboten. Infos unter www.bad-schoenborn.de.

Kurparkfest in Gaggenau

Auch Gaggenau reserviert den Sonntag für Familien. Bei dem alle zwei Jahre stattfindenden Fest im Kurpark Bad Rotenfels sollen am 30. Juni auch Kinder ihren Spaß haben – sei es in einer Klangallee oder bei einer Fahrt im Muh-Karussell. Doch auch Erwachsenen wird einiges geboten, etwa am Samstag, 29. Juni, Konzerte von Acoustic Blend und Sinner for One. Zudem verwandeln Künstler den Park in ein Open-Air-Atelier. Und samstagabends sorgen viele kleine Lichter für eine besondere Atmosphäre. Einen Naturparkmarkt gibt es ebenfalls. Das bunte Treiben dauert von Samstag, 29. Juni, 17 Uhr, bis Sonntag, 30. Juni, 20 Uhr. Infos unter www.gaggenau.de.

Theatersommer in Ötigheim

In Ötigheim geht der Theatersommer dieses Wochenende in seine zweite Runde. Am Sonntag, 30. Juni, treibt um 14 Uhr Lügenbaron Münchhausen auf der Freilichtbühne sein Spiel mit der Wahrheit. Bis 1. September ist die Inszenierung noch zu sehen, und auch andere Schauspiele und Konzerte zählen zum Programm des 113. Theatersommers. Mehr unter wwww.volksschauspiele.de.

Schlossfestspiele in Ettlingen

Etliche Vorstellungen sind bereits ausverkauft. Doch es gibt für die Schlossfestspiele Ettlingen durchaus noch Karten, an diesem Wochenende für die zweite Aufführung von Mozarts „Zauberflöte“. Wer sich spontan entscheidet, kann am Sonntag, 30. Juni, um 20 Uhr Prinz Tamino lauschen.
Der Schlosshof fungiert bis 11. August als Theatersaal. Sieben Stücke werden dort in den kommenden Wochen immer wieder aufgeführt, neben der Oper beispielsweise das Broadwaymusical „Der Mann von La Mancha“ (Premiere am 4. Juli), das Schauspiel „Endstation Sehnsucht“ und das Stück „Weißes Kaninchen, rotes Kaninchen“. Infos: www.schlossfestspiele-ettlingen.de.

Schlossberg-Historic Gernsbach

Oldtimer-Fans geraten in Gernsbach ins Schwärmen. Am Samstag, 29. Juni, können die Automobile auf der Murginsel bestaunt werden. Ihre Eigentümer lenken die Fahrzeuge dann am Sonntag, 30. Juni,  bei den „Schlossberg-Historic“ von der Schlosskehre zur Blockhütte. Infos: www.schlossberg-historic.de.

Bad Herrenalber Lauf

Kondition ist am Samstag, 29. Juni, beim Bad Herrenalber Lauf gefragt. Den Anfang machen Kinder um 13.30 Uhr mit dem 500 Meter langen Bambinilauf. Schülerläufe schließen sich an. Um 15 Uhr folgt der Hobbylauf über fünf Kilometer. Und um 16 Uhr soll der Startschuss für den Bad Herrenalber Lauf fallen. Die Teilnehmer rennen vier Runden auf dem Dobelbach- sowie Dobeltalweg und damit insgesamt zehn Kilometer. Infos: alb-nagold-enz-cup.de.

Großflohmarkt in Karlsruhe

Ein Tipp für Schnäppchenjäger: Wer ein Sommerkleid sucht oder einen Koffer für den Urlaub benötigt, könnte am Samstag, 29. Juni, beim Großflohmarkt auf dem Karlsruher Messplatz fündig werden. Von 8 bis 16 Uhr wechseln dort Trödel und Krimskrams den Besitzer. Infos unter Telefon (0 71 47) 1 33 99.

Tag der Architektur

Besondere Bauwerke in der Region sind am Samstag, 29. Juni, beim „Tag der Architektur“ zu sehen, bei dem die Kammergruppen der Architektenkammer zu Rundfahrten und Besichtigungen einladen. Eine Rundfahrt ab 14 Uhr bietet Pforzheim mit dem Enzkreis an (Anmeldung unter Telefon (0 72 31) 65 06 01). Doch auch in Baden-Baden, der Ortenau und Karlsruhe-Land gibt es Touren. Alle Infos unter www.akbw.de/baukultur/tag-der-architektur-2019.html.