Ihre Flamongos-Tour bringt das Duo Mundstuhl am 17. Oktober nach Pforzheim und am 25. Oktober nach Karlsruhe. | Foto: pr

Kabarett und Comedy

Scharfsinniger Witz und schräger Humor

Anzeige

Boris Johnson wird sein Fett wegbekommen. Aber auch Angela Merkel. Oder der merkwürdige Typ von nebenan. Denn vor ihrer spitzen Zunge ist niemand sicher: Kabarettisten und Comedians fühlen der Gesellschaft mit scharfsinnigem Witz auf den Zahn. So auch in den nächsten Monaten. Einen Überblick über die Gastspiele der Kleinkünstler in der Region.

Achern

All jenen, die sich zu den Rettern des Abendlandes aufschwingen, wollen die Wellküren am 11. Oktober, 20 Uhr, im Bürgersaal des Rathauses Am Markt den Marsch blasen. Die drei Frauen verknüpfen Volksmusik und Kabarett. Ebenso im Bürgersaal tritt Johann von Bülow auf. Der entfernte Verwandte von Loriot liest am 19. Oktober, 20 Uhr „offene Briefe“ des Humoristen. Weitere Termine für die Lachmuskeln in Achern: Poetry Slam von Sebastian Lehmann (14. November, 20 Uhr, Bürgersaal), Kabarett mit HG Butzko (5. Dezember, 20 Uhr, Festsaal der Illenau), Improvisations-Comedy von Wigald Boning und Bernhard Hoëcker (14. Januar, 20 Uhr, Schlossfeldhalle Großweier) und Kabarett mit dem Duo Faltsch Wagoni (23. Januar, 20 Uhr, Bürgersaal).

Baden-Baden

Ein „Concerto Humoroso“ erklingt am Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr, in Baden-Baden. Die Konzertparodisten Gogol & Mäx gastieren im Kurhaus. Dort steht auch Bülent Ceylan auf der Bühne, sein Auftritt am 10. November ist allerdings bereits ausverkauft.

Das Rantastic holt in den nächsten Monaten zahlreiche Komiker nach Baden-Baden: die Comedians der Show „NightWash“ (27. September), Markus Maria Profitlich (10. Oktober), das Ensemble „Sekt and the City“ (11. Oktober), „Cavewomen“ Konstanze Kromer (17. Oktober), das Duo „Fischer und Jung“ (24. Oktober), Mirja Boes (16. November), Rolf Miller (5. Dezember). Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr.

Außerdem lädt das Rantastic bei freiem Eintritt zum Sommer-Special mit Olaf Bossi (29. September) und Nizar (6. Oktober, jeweils 19 Uhr) ein. Kräftig gelacht werden darf auch beim Reederei Live Club (16. Oktober und 27. November, 19.30 Uhr) sowie bei der neuen Veranstaltungsreihe „Lachen 2.0“, die Benni Stark und Robert Alan eröffnen (7. November, 20.30 Uhr).

Gaggenau

Auch in der klag-Bühne in Gaggenau geben sich die Kleinkünstler die Klinke in die Hand. Den Anfang machte jetzt Luise Kinseher mit „Mama Mia Bavaria“. Es folgen – jeweils um 20 Uhr – Uli Boettcher (5. Oktober), Ingmar Stadelmann (11. Oktober), Heger & Maurischat GbR (18. Oktober), Gunzi Heil (19. Oktober), Ulan & Bator (25. Oktober), Thomas Schreckenberger (2. November), Ernst Mantel (7. November), Michael Feindler (14. November), Frank Fischer (15. November), Patrizia Moresco (21. November), das Duo „Helge und das Udo“ (28. November), Johannes Flöck (12. Dezember) und Heinrich del Core (18. Dezember).

Rastatt

Eine Abschiedstour, die aber eigentlich gar keine ist, bringt Christine Prayon am 5. Oktober, 20 Uhr, nach Rastatt. Die Kabarettistin – sie ist als Birte Schneider aus der „Heute Show“ bekannt – sorgt in der Reithalle für Gelächter.

Christine Prayon steht am 5. Oktober in der Rastatter Reithalle auf der Bühne. Foto: pr

In der Rastatter Reithalle serviert am 25. und 26. Oktober zur selben Uhrzeit Moderator Marco Herrmann einen Comedy-Cocktail. Die Zutaten: Götz Frittrang, Daphne de Luxe, Alain Frei und Thomas Fröschle.
Zwei Kabarett-Größen gastieren in der Rastatter Badnerhalle: Dr. Eckart von Hirschhausen (4. November, 20 Uhr) sowie Mathias Richling (14. Dezember, 20 Uhr). Ersterer sinniert über die Zeit, letzterer blickt in die Zukunft.

Ettlingen

Gunzi Heil läutet in Ettlingen am 25. Oktober die „Kultur live“-Saison ein. Doch für die Vorstellung gibt es keine Karten mehr. Als nächster Lach-Termin steht eine Poetry Slam im Kalender. Am 23. November, 20 Uhr, treffen sich neun Sprachkünstler in der Stadthalle zu einer „poetischen Kissenschlacht“.
Am 30. November tritt die Liedermacherin und Kabarettistin Uta Köbernick im Schloss auf. Am 14. Dezember wird es dort mit dem Musikkabarettisten Josef Brustmann „Gans weihnachtlich“. Und am 25. Januar „Jung und intensiv“ – mithilfe der Musik und Wortakrobatik von Najenko, Micha Marx und Skog Ogvann. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr.

Am 14. Dezember wird es in Ettlingen mit dem Musikkabarettisten Josef Brustmann „Gans weihnachtlich“. | Foto: pr

Karlsruhe

Das Comedy-Duo Mundstuhl macht bei seiner „Flamongos-Tour“ in Karlsruhe Station. Lars Niedereichholz und Ande Werner wagen am 25. Oktober, 20 Uhr, in der Badnerlandhalle die Gratwanderung zwischen Nonsens und politischer Inkorrektheit. Den rosa Vögeln folgt der Mann mit dem Karo-Pullunder: Olaf Schubert ist am 13. November, 20 Uhr, „sexy forever“.

Olaf Schubert kommt am 13. November in die Karlsruher Badnerlandhalle. Foto: pr

Das Tollhaus begrüßt bis Jahresende zahlreiche kabarettistische Gäste. Drei Veranstaltungen sind bereits ausverkauft: die Auftritte von Felix Lobrecht, Hazel Brugger und Sebastian Pufpaff. Karten gibt es noch für die satirischen Oktober-Abende (Beginn jeweils um 20 Uhr) mit Martin Zingsheim (4.), Sebastian 23 (5.), Gardi Hutter & Co. (10.), Nektarios Vlachopoulos (18.), dem Chaos-Theater Oropax sowie Gayle Tufts (beide 19.) und Badesalz (25. und 26.).

Im November geht im Tollhaus der Reigen weiter mit: Kohi Poetry Slam #148 (1.), Blözinger (3.), Sisters of Comedy (12.), Quichotte (15.), Suchtpotenzial (16.), Horst Schroth sowie Gerhardt Polt (beide 21.), Hagen Rether (24.) und Harald Hurst & Gunzi Heil (29.). Und im Dezember kommen: Sarah Bosetti (8.), Thorsten Havener sowie Jan Philipp Zymny (beide 13.) und Rolf Miller (14.).

Im Konzerthaus heißt es am 21. Oktober „SWR3 Comedy live“. Andreas Müller, Comedy-Chef des Senders, plaudert ab 20 Uhr mit „Mutti Angie“. Am 9. November, 20 Uhr, verwandelt sich Gerd Dudenhöffer in Heinz Becker. Und an Silvester gibt es einen Loriot-Abend.

Auch das Karlsruher Jubez bestückt sein Programm regelmäßig mit Kabarett und Comedy. Gäste sind Sebastian Schnoy (27. September), Bembers (19. Oktober), Nils Heinrich (26. Oktober) und Peter Vollmer (30. November). Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Remchingen

In der Kulturhalle von Remchingen jonglieren bei einer Poetry Slam sechs Künstler mit Worten (28. September). Im Löwensaal in Nöttingen schauen HG Butzko (2. Oktober) und Archie Clapp (5. Oktober) durch die humoristische Brille. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Pforzheim

Das Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim holt sich im Oktober und November bekannte Namen ins Haus. Jeweils ab 20 Uhr spielen die Klaviatur des Klamauks: Lars Reichow (5. Oktober), Dieter Nuhr (12. Oktober), Mundstuhl (17. Oktober), Eure Mütter (23. Oktober), Michl Müller (24. Oktober), Urban Priol (26. Oktober), Abdelkarim (28. November), Andreas Rebers (29. November) und Alfons (30. November).

Das CongressCentrum zählt ebenfalls zu den Stationen von SWR3-Comedy-Chef Andreas Müller – am 22. Oktober um 20 Uhr.

Wörth

Der Radiomann tingelt auch nach Wörth. Andreas Müller schlüpft am 12. November, 20 Uhr, in der Festhalle in verschiedene Rollen. Dort erweckt auch Gerd Dudenhöffer die Figur Heinz Becker zu Leben (24. Januar).

Bruchsal

An einem Samstag im Monat treten in der Fabrik Bruchsal Comedians auf, die oft erst am Anfang ihrer Karriere stehen. Bei den Vorstellungen (immer ab 19.30 Uhr) beanspruchen jeweils mehrere Künstler die Lachmuskulatur des Publikums. Als nächste sind Pascal Franke, Michael Eller, Sven Bensmann und Dennis Grundt am der Reihe (12. Oktober). Zudem geben sich bekanntere Namen in dem Musikclub ein Stelldichein: Tino Bomelino (5. Oktober), Tutty Tran (23. November) und Sulaiman Masomi (7. Dezember).
Nach Bruchsal kommt außerdem das Duo Hillus Herzdropfa (2. Oktober, 20 Uhr). Die zwei „Bilderbuchschwaben“ gastieren im Bürgerzentrum.