Landeskinderturnfest von der Badischen Turnerjugend
Spiele zum Mitmachen: Das Landeskinderturnfest in Bruchsal ist einer der Höhepunkte am Wochenende. | Foto: Badische Turnerjugend;

Tipps zum Wochenende

Benzingeruch, Bruchsaler Turn-Party und Bass-Legenden

Anzeige

Langes Wochenende und noch nichts vor? Das können wir ändern. Durch den Feiertag am Donnerstag hat der ein oder die andere mit Sicherheit einen Brückentag genommen und kann so bereits den Freitag genießen. Aber auch an den verbleibenden Tagen warten in der Region wieder zahlreiche Höhepunkte. Immer donnerstags geben die BNN einen Blick auf das, was die Menschen in Baden erleben können.

Vatertag: Motorsport und Achterbahn

An Christi Himmelfahrt – oder auch Vatertag – laden zahlreiche Vereine in der Umgebung zum Halt bei den traditionellen Vatertags-Radtouren ein. Wer auf den Sound von Motocross-Maschinen und benzingetränkter Rennsport-Luft steht, wird in Herxheim (Pfalz) fündig. Beim berühmten Sandbahnrennen auf dem Motorsportgelände der Herxheimer Rennstrecke wird an Christi Himmelfahrt der Weltmeister in der Disziplin Langbahn gesucht. Im vergangenen Jahr kamen 8000 Zuschauer in das Städtchen in der Südpfalz. Die Veranstalter werben mit „volkstümlichen“ Preisen und überhaupt: Vom Karlsruher Zentrum sind es „nur“ 25 Kilometer bis zur Rennstrecke – ideal für eine Radtour.

Wer am Abend noch nicht genug hat, der kann beim Konzert des berühmten Singer-Songwriters Bosse im Substage die Seele baumeln lassen. Der Einlass im Substage ist ab 19 Uhr, der Auftritt des Braunschweigers geht um 20 Uhr los. Bosses letzte beiden Alben „Engtanz“ und „Alles ist jetzt“ erreichen in Deutschland Platz eins der Charts. Beim Radio Regenbogen Award erhielt er in diesem Jahr den Preis in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“. Außerdem startet in Karlsruhe die Mess‘ mit der weltgrößten transportablen Achterbahn ohne Überschlag.

Ab Freitag: Landeskinderturnfest in Bruchsal

Einen Tag später startet das Landeskinderturnfest 2019 im Bruchsaler Sportzentrum. Volle drei Tage lang gibt es Fitnesstest,  verschiedene Parcours zum Mitmachen und viele Auftritte auf der Showbühne. Besonders Familien kommen am Freitag ab 10 Uhr auf ihre Kosten. Beim Familientag können die Kleinen und natürlich auch die großen Gäste zeigen, wie sportlich sie sind und sich unter anderem beim Bewegungsparcour austoben.

Auch TV-Star Willi Weitzel, bekannt von „Willi will’s wissen“ kommt als Schirmherr des Landeskinderturnfestes vorbei. Am Abend wird bei der offiziellen Eröffnungsfeier (Beginn ist um 19.30 Uhr)  noch der KiTu-Stars verliehen. Auch am Samstag und Sonntag stehen neben den Mitmach-Aktionen viele Highlights an: Bei „Stars und Sternchen – Die Show der Badischen Turnerjugend“, die am Samstag ab 16 Uhr drei Mal aufgeführt wird, gibt es Turn-Akrobatik der Extraklasse. Alle Shows sind ausverkauft, es gibt aber eine Warteliste. Danach startet ab 20 Uhr die Kinderparty der Badischen Turnerjugend (BTJ) mit Überraschungsact, bei der jeder mitfeiern darf.

 

Freitag: Ein Bär fährt Zug

Zwar nicht ganz so aktiv, dafür aber mindestens genauso spannend wird das Erzähltheater für Kinder ab vier Jahren in der Rastatter Stadtbibliothek. Bei „Dr. Brumm fährt Zug“ versuchen am Freitag, 31. Mai, kleine Bahn-Profis Dr. Brumm zu helfen. Denn der Bär ist mit seiner Lok etwas zu schnell unterwegs und muss unbedingt gestoppt werden. Der Eintritt ist kostenlos, die Karten müssen aber in der Stadtbibliothek zuvor abgeholt werden. Das Stück, das im Kellertheater (Untergeschoss der Stadtbibliothek) aufgeführt wird, garantiert Entdecker-Spaß für 45 Minuten.

Beim Erzähltheater „Dr. Brumm fährt Zug“ helfen Kinder dem Bären beim Stoppen einer Lok. | Foto: Don Bosco Medien GmbH

Freitag: Auf Bienensuche im Schwarzwald

„Wo die wilden Kerle wohnen“, das wissen viele Kinder und bestimmt auch deren Eltern, die aus den Kinderbüchern vorlesen mussten, oder: durften. Wo die „wilden Honigbienen“ wohnen, wissen mit Sicherheit weniger Leute. Grund genug, um bei der geführten Tour des Nationalparks Schwarzwald am Freitag, 31. Mai teilzunehmen und ab 15 Uhr die Heimat der Bienen zu erkunden. Die Touren sind für Familien geeignet und dauern etwa vier Stunden. Natürlich wird nicht nur gezeigt, wie Bienenvölker leben. Jeder kann auch mal selbst „den Honig aus den Waben schleudern“, wie der Veranstalter verspricht. Die Expedition kostet drei Euro pro Person, um Anmeldung wird gebeten.

Samstag: Wochenendrebellen – Vater und Sohn auf Fußballtour

Weil sein Sohn mit sechs Jahren einen Lieblingsfußballverein gesucht hat, wurden Mirco von Juterczenka und Sohn Jason Groundhopper, also Fußballfans, die weltweit auf Spiele gehen. So die Geschichte in der Kurzfassung. Damit ist es aber nicht getan. Jason ist Autist und meinte im Alter von sechs Jahren: „Um zu wissen von welcher Mannschaft ich Fan werden will, muss ich die erst alle sehen.“ Nun bereisen die beiden Fußballspiele auf nahezu der ganzen Welt – auf der Suche nach einem Lieblingsteam. Vater Mirco betreibt mittlerweile den Blog Wochenendrebell und hat auch das preisgekrönte Buch „Wir Wochenendrebellen“ geschrieben. Daraus lesen die beiden am Samstag, 1. Juni, ab 19.30 Uhr, in der Karlsruher Hemingway Lounge in der Uhlandstraße 26 vor. Der Eintritt ist frei.

Samstag: CSD-Parade und Familienfest

Es wird bunt: Die Karlsruher Innenstadt feiert die Vielfalt beim Christopher Street Day. Die traditionsreiche Parade startet um 14 Uhr auf dem Stephansplatz und endet dort gegen 16 Uhr mit einer Kundgebung. Bereits ab 11 Uhr feiert die CSD-Community beim Familienfest. Bis 22 Uhr gibt es Infostände, Essen und Trinken, eine Hüpfburg für Kinder und viel Musik auf der Bühne. Das Fest ist kostenlos und Nachtschwärmer können im Nachtwerk – bei der offiziellen CSD-Party – und im Karlsruher Culteum weiterfeiern.

 

Sonntag: Jazzlegende Marcus Miller auf Tour

Er kommt aus Brooklyn und sein Bass-Spiel ist nahezu legendär. Jazz-Bassist Marcus Miller setzt seit mehr als 40 Jahren Standards. Bestes Beispiel: das Slappen, das bestimmt jeder Jazz- oder Musik-Virtuose schon mal gehört, vielleicht sogar versucht hat, nachzuahmen. Miller spielte auch schon für Aretha Franklin. Mit seinem aktuellen Album „Laid Black“ wird er am Sonntag, 2. Juni, das Karlsruher Tollhaus zum „grooven“ bringen – versprochen!

 

Sonntag: Zieh & Zupf Kapelle in Rastatt

Fans der SWR-Kultsendung „Hannes und der Bürgermeister“ wissen, worauf sie sich einlassen, wenn Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle die Bühne entert. Die vier Schwaben spielen gefühlt auf allen Gegenständen, die Töne von sich geben. Am Sonntagabend lassen sie in Rastatt ab 18 Uhr das Wochenende ausklingen. „Kracher, von denen sie zum Teil selbst bis vor kurzem noch gar nichts wussten“, will die Combo spielen. Karten für die selbsternannte „skrupellose Hausmusik“ gibt’s im Vorverkauf ab 23 Euro.

 

Wochenende: Brigandefeschd am Friedrichsplatz

Seit Mittwoch wird auf dem Friedrichsplatz in der Karlsruher Innenstadt wieder fünf Tage lang das „Brigandefeschd“ gefeiert. Mit mehr als 30 Jahren Geschichte ist das „Feschd“ das älteste Traditionsfest in Karlsruhe – „mit reinrassigem badischen Hintergrund“, sagen zumindest die Veranstalter, die Karlsruher Festwirte.