Das Musical Bodyguard wird am Wochenende in Baden-Baden aufgeführt. | Foto: dpa

Tipps Zum Wochenende

Ein musikalisches Wiedersehen in Karlsruhe, eine Romanze in Baden-Baden und Narren in Bruchsal

Anzeige

Dieses Wochenende wird in jeder Hinsicht vielseitig. Wer wissen möchte was Narren im Rathaus treiben, sich mit Künstlern kritisch über den Kunstmarkt unterhalten möchte oder einen Weltklassiker live auf einer Bühne sehen möchte, wird dieses Wochenende bestimmt fündig. Das sind unsere Tipps:

Kunst zum Mitdenken in Karlsruhe

Seit Donnerstag, 13. Februar, hat die ART Karlsruhe ihre Türen für Kunstinteressierte geöffnet. Was wenige wissen: Parallel dazu findet noch ein weiteres Event der Kunst-Szene statt: die hART Karlsruhe. Von Donnerstag, 13. Februar, bis Sonntag, 16. Februar,  können sich dort  Kunststudierende und Künstler frei entfalten.

Die hART ist am Donnerstag von 14 bis 19 im badischen Brauhaus in Karlsruhe geöffnet. Danach gibt es eine Party bis 22 Uhr. Von Freitag bis Sonntag kann die Ausstellung von 12 bis 19 Uhr besucht werden.

 

Musical „Bodyguard“ in Baden-Baden

Der Kinohit „Bodyguard“ ist bekannt aus den 90er-Jahren. Seit 2012 gibt es die Liebesgeschichte um eine extravagante Soulsängerin und ihren Bodyguard auch als Musical. Eine Station auf der Deutschland-Tour ist Baden-Baden.

Zu sehen ist das Musical am Freitag, 14. Februar, um 19.30 Uhr, am Samstag, 15. Februar, um 15 und 19.30 Uhr, und am Sonntag, 16. Februar, um 14 und 18.30 Uhr. Die Karten kosten zwischen 28 und 100 Euro und  sind auch online erhältlich.

 

 

Internationale Jazzmusiker in Bretten

Für Jazzliebhaber bietet das internationale Jazzfestival in Bretten ein abwechslungsreiches Programm. Los geht’s am Freitag, 14. Februar, mit dem Pianist und Komponist David Helbock. Am Samstag, 15. Februar, sind dann Komponist Martin Lejeune und die Musikern Peter Lehel und Thomas Siffling mit ihrer neusten Aktion „the Chamäleon Project“ zu sehen.

Das Jazzfestival ist am Freitag, 14 Februar, ab 20 Uhr im alten Rathaus in Bretten und am Samstag, 15. Februar, ab 20 Uhr in der alten Kelter in Bahnbrücken. Eine Festivalkarte für alle Konzerte kostet 135 Euro. In dem Preis sind weitere Konzerte im März und April mitinbegriffen. Eine Reservierung unter der Telefonnummer 07251-300070 ist möglich.

 

Die Bianco-Bar kehrt nach Karlsruhe zurück

Im Februar öffnet die Bianco-Bar wieder ihre Türen. Vier Wochen lang wird das Re-Opening der beliebten Karlsruher Pop-Up-Bar auf dem Gelände des alten Schlachthofs andauern. Danach heißt es: Tschüss bis zum nächsten Jahr.

Am Freitag, 14. Februar, sorgen ab 21 Uhr verschiedene DJs sowie ein Künstler für Abwechslung in der Bar. Am Samstag, 15. Februar, kann ab 21 Uhr mit internationalen DJs gefeiert werden.

 

Ein Dinner für Zwei in Ettlingen

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Passend zum Valentinstag hat das glutenfreie Restaurant LilleHus in Ettlingen ein spezielles Menü konzipiert. Für 39 Euro wird am Freitag, 14. Februar, ein Drei-Gänge-Menü aufgetischt. Auch für romantische Stimmung während des Essens ist gesorgt.

Eine Reservierung unter der Telefonnummer 07243/7159940 wird empfohlen. Hier gibt’s das ganze Menü zum Nachlesen.

In Bruchsal sind die Narren los

Die fünfte Jahreszeit gehört den Narren. Mit dem Rathaussturm wird der Beginn der Fasnacht eingeleitet. In Bruchsal findet dieser am Samstag, 15. Februar, um 11.11 Uhr auf dem Rathausvorplatz statt. Ab 15 Uhr feiern dann Narren und Zuschauer beim Guggenmusik-Monsterkonzert gemeinsam auf dem Otto-Oppenheimerplatz.

Am Sonntag, 16. Februar, beginnt um 13.33 Uhr der große Fastnachtsumzug. Organisiert wird der Umzug mit über 100 teilnehmenden Motivwagen, Fuß- und Musikgruppen zum 54. Mal vom Komitee Bruchsaler Fasnachtsumzüge „Die Holzlumpen“ 1965. Besucher und Narren müssen sich dieses Jahr umstellen: Der Umzug nimmt wegen Bauarbeiten einen anderen Weg.