Die Saison der Konzerte im Schloss Bruchsal eröffnen Aris Quartett am Freitag.
Die Saison der Konzerte im Schloss Bruchsal eröffnen Aris Quartett am Freitag. | Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg | Achim Mende

Tipps zum Wochenende

Stadtfest, Schlosskonzert und Kleidertausch in Karlsruhe, Bruchsal und Pforzheim

Anzeige

In Karlsruhe und Umgebung gibt es am Wochenende immer etwas zu erleben. Ein großes Stadtfest und der Endspurt der Literaturtage in Karlsruhe oder ein Streichquartett im Schloss Bruchsal. Das sind die Highlights für das kommende Wochenende.

Für Literaturliebhaber

Die 7. Karlsruher Literaturtage neigen sich langsam dem Ende zu, aber ganz vorbei sind sie noch nicht. Dieses Wochenende gibt es noch einige tolle Events vor der großen Abschlussveranstaltung am Montagabend im Konzerthaus. Hier eine kleine Auswahl der im Rahmen der Literaturtage stattfindenden Veranstaltungen:

Wer am Freitag nach Feierabend noch nichts vorhat, kann um 20 Uhr im Café NUN vorbeischauen: Junge Schreiber stellen ihre Texte vor, egal ob Lyrik, Prosa oder Drama. Die Veranstaltung kostet keinen Eintritt.

Am Samstag präsentiert die Brot&Kunst-Autorengruppe gegen eine kleine Spende Texte aus ihrer Reihe „Lyrik im Quadrat“ im Café „Lottis Traum“ in der Hirschstraße.

Alternativ dazu lohnt es sich auch, das Kohi zu besuchen, dessen Improtheatergruppe ab 21 Uhr für Unterhaltung sorgt.

Eine ungewöhnliche Lesung findet Sonntagabend um 18 Uhr in der Hochschule für Gestaltung statt: Die Zuhörer sind im Lift der Hochschule unterwegs. Geht die Fahrstuhltür auf, erwarten die Autoren, die in den unterschiedlichen Stockwerken sitzen, ihre Zuhörer. Jeweils zehn Personen passen pro Lesereise in den Aufzug, der Eintritt ist frei.

Das gesamte Programm der Literaturtage finden sie hier. 

Trubel in der Innenstadt

Ein buntes Programm erwartet die Karlsruher am Wochenende beim Karlsruher Stadtfest. Am Samstag und Sonntag locken Musiker, Kleinkünstler und kulinarische Angebote in die Innenstadt.

Auf dem Friedrichsplatz ist die Hauptbühne aufgebaut. Das Musikprogramm startet am Samstag um 13.30 Uhr mit Martin Koch, der Lieder von Bruce Springsteen covert. Danach geht es abwechslungsreich mit verschiedenen Künstlern weiter. Dazu gehört unter Anderem die Irish-Folk-Rock-Gruppe The Krusty Moors, die den Karlsruhern aus dem Irish Pub „Scruffy’s“ bekannt sein könnte. Am Sonntag startet die Indie-Pop-Sängerin Neeki das Tagesprogramm um 13 Uhr mit ihren deutschsprachigen Songs, abends wird das Fest von „Amy Sue & Friends“ ab 17.30 Uhr abgeschlossen.

Jongleure, Akrobaten, Tänzer, Zauberer und Clowns beleben die Innenstadt zwischen Europaplatz und Marktplatz und auf dem Kronenplatz gibt es am Samstag von 11 bis 18 Uhr ein besonderes Programm unter dem Motto „Urban Art“.

Für Familien eignet sich der Kirchplatz bei der Stephanskirche. Dort findet das Kinderprogramm mit Basteln, Malen und Spielen statt. Es gibt eine Hüpfburg, einen Kindergabelstapler-Parcours und ein Schminkstand darf natürlich auch nicht fehlen. Sogar das KSC-Maskottchen Willi Wildpark kommt vorbei.

Wer erleben möchte, wie weit die Bauarbeiten für die Karlsruher U-Bahn vorangeschritten sind, sollte sich am Samstag ab 11 Uhr am Durlacher Tor einfinden. Besucher sollten aber einige Dinge beachten: Der Zugang zur Haltestelle ist noch nicht barrierefrei, Kinder müssen sechs Jahre alt sein und dürfen die Baustelle erst ab einer Größe von 1,10 Meter betreten.

Zusätzlich zum Programm des Stadtfestes sind am Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr die Geschäfte der Innenstadt geöffnet, außerdem ist der öffentliche Nahverkehr im Karlsruher Stadtgebiet kostenlos.

Das ganze Programm des Karlsruher Stadtfestes finden sie hier. 

Musik im Schloss

Mit Aris Quartett starten die Bruchsaler Schlosskonzerte am Freitag in die neue Saison. Die jungen Musiker spielen trotz ihres Alters weltweit auf großen Bühnen und haben bereits zahlreiche Preise bei Musikwettbewerben gewonnen. Das Streichquartett, bestehend aus den Violinistinnen Anna Katharina Wildermuth und Noémi Zipperling, Violaspieler Caspar Vinzens und Cellist Lukas Sieber, wurde 2009 in Frankfurt am Main gegründet und hat bisher vier Alben veröffentlicht. Aris Quartett präsentieren Stücke von Tschaikowsky, Schostakowitsch und Johannes Brahms, begleitet werden sie dabei von dem aus Krefeld stammenden Klarinettist Thorsten Johanns.

Foto: Simona Bednarek

Gepostet von Aris Quartett am Donnerstag, 22. Juni 2017

Für Spaßvögel

Der vielfach ausgezeichnete Comedian Ingmar Stadelmann behandelt mit seinem neuen Programm „Fressefreiheit – Ein Meinungsstresstest“ Themen wie Meinungsfreiheit, Europa, verrückte Erlebnisse und Klischees. Es ist sein drittes Soloprogramm. Am Freitag, dem 11. Oktober kommt der Publikumsliebling auf die klag-Bühne in Gaggenau. Einlass ist um 18 Uhr, die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es ab 25 Euro bei Reservix.

Für Modebegeisterte und Schnäppchenjäger

Am Samstag, 12. Oktober, gibt es einen Flohmarkt der besonderen Art: das Kupferdächle in Pforzheim öffnet ab 16 Uhr seine Türen zur „Easy am Hang“ Kleidertauschparty. Bis zu zehn selbst mitgebrachte Kleidungsstücke können abgegeben werden. Dann erhält jeder pro Teil eine Münze, mit der ein neuer „Liebling“ ausgesucht werden kann. Wer keine eigene Kleidung abzugeben hat, kann auch mit normalem Geld einkaufen. Die mitgebrachte Kleidung sollte in gutem Zustand sein, also keine Flecken oder Löcher haben. Der Eintritt ist frei, übrig gebliebene Kleidung wird gespendet.