Skip to main content

Einzelhandel sieht sich bedroht

Amazon plant Verteilzentrum in Baden-Baden

Der Internet-Handelsriese Amazon streckt seine Fühler nach Baden-Baden-Haueneberstein aus und prüft dort die Ansiedlung eines Verteilzentrums. Die Stadt ist zwar nicht begeistert, wird das Vorhaben aber nicht verhindern können.

Im Visier des Internet-Handelsriesen Amazon: Der „Gewerbepark Baden“ könnte bald der Standort für ein Verteilzentrum des Konzerns sein. Foto: Screenshot Reese-Video

Während der lokale Einzelhandel unter der Corona-Last ächzt, macht der Onlinehandel in Pandemie-Zeiten das Geschäft seines Lebens – allen voran der Branchenprimus Amazon, der immer mehr Verteilzentren in der Fläche errichtet.

Seit Ende vorigen Jahres ist der Baden-Badener Stadtverwaltung aufgrund einer Bauvoranfrage bekannt, dass der weltgrößte Internet-Versandhändler seine Fühler nach Haueneberstein ausstreckt. Im Visier hat der Konzern das Gewerbegebiet in der Braunmattstraße.

„Wir prüfen derzeit die Möglichkeit, dort ein Verteilzentrum zu eröffnen. Das Konzept befindet sich in einem frühen Stadium“, berichtet ein Konzernsprecher auf Anfrage. „In unseren Verteilzentren sortieren wir Pakete aus den Logistikzentren für die Auslieferung an die Kunden und bereiten die Bestellungen für die letzte Meile vor.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang