Skip to main content

Grünen-Kandidat setzt sich klar durch

Analyse nach der Wahl: So haben die Gemeinden im Wahlkreis gewählt

Hans-Peter Behrens von den Grünen erhielt im Wahlkreis den gleichen Stimmenanteil wie vor fünf Jahren. In der Stadt an der Oos legt der Abgeordnete jedoch enorm zu und schafft das beste Ergebnis in allen Gemeinden. Und wie schnitten die anderen Kandidaten im Vergleich ab?

Wenig Andrang: Da viele Bürger sich für die Briefwahl entschieden, ging es in den Wahllokalen eher ruhig zu. Foto: Michael Rudolphi

Hans-Peter Behrens zieht als direkt gewählter Kandidat in den Landtag ein. Bei den Landtagswahl setzt der 60-Jährige sich im Wahlkreis Baden-Baden, zu dem mehrere Gemeinden gehören, mit 32,7 Prozent der Stimmen durch. Der Grünen-Politiker kommt damit auf das gleiche Ergebnis wie seine Vorgängerin Beate Böhlen 2016.

In der Bäderstadt holt Behrens mit 35,5 Prozent sein bestes Ergebnis im Wahlkreis. Er liegt an der Oos besser als in seiner Heimatstadt Bühl, wo er auf 33,7 Prozent kommt. Der Politiker legt für seine Partei in Baden-Baden im Vergleich zur Landtagswahl vor fünf Jahren 2,6 Prozentpunkte zu. Beate Böhlen holte vor fünf Jahren 32,9 Prozent.

Behrens hält die Grünen im Wahlkreis auf dem Niveau von 2016. Damals holte Beate Böhlen ebenfalls mit 32,7 Prozent das Direktmandat. Behrens rückte für sie im November 2019 in den Landtag nach, weil Böhlen das Amt der Bürgerbeauftragten übernommen hatte und ihr Mandat niederlegte.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang