Skip to main content

Besuch in der Geroldsauer Mühle

Auch der Nikolaus hilft mit bei der BT-Weihnachtsaktion in Baden-Baden

Die Geroldsauer Mühle unterstützt in der Adventszeit die Aktion „BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude“ tatkräftig. Und das hat wohl auch der Nikolaus vernommen.

Gruppenbild mit Nikolaus an der Geroldsauer Mühle
Familie Weingärtner und die Vorsitzenden des Vereins „BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude“ begrüßen den Nikolaus und sein Gefolge bei der Geroldsauer Mühle. Foto: Henrik Morlock

Ho! Ho! Ho! Wer rollt denn da an der Geroldsauer Mühle vor? Und das auch noch standesgemäß mit einem echten Zweispänner? Klar, es ist der Nikolaus.

Dass die Firmen in der Mühle dieses Jahr einen kräftigen Teil ihres Erlöses an die Aktion „BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude“ spenden und damit an Bedürftige in Baden-Baden denken, das dürfte den heiligen Mann ganz besonders freuen. Im Gepäck hatte er Geschenke für alle braven Kinder in Lichtental und Geroldsau.

Und davon muss es in den östlichen Stadtteilen Baden-Badens eine ganze Menge geben. Weit über 100 Kinder waren zusammen mit ihren Eltern gekommen, um dem Spektakel beizuwohnen. Viele von ihnen bekamen große Augen, als sie den Nikolaus zusammen mit dem lieblichen Weihnachtsengel Charlotte und gleich zwei schwarz gewandeten Knechten Ruprecht mit ihren Ruten sahen.

Doch als ein paar mutige Kinder gesungen und Gedichte vorgetragen hatten, war auch bei den Kleinsten das Eis gebrochen: Fröhlich stürmten sie vor zum heiligen Mann, der in seinem Sack Geschenke für sie dabeihatte.

Alle Spenden kommen genau da an, wo sie was bewirken.
Xenia Richters
Vorsitzende des Vereins „BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude“

Zuvor bedankte sich Xenia Richters, Vorsitzende des Vereins „BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude“, ganz artig beim Nikolaus und bei der Familie Weingärtner, Besitzer der Geroldsauer Mühle, für ihr diesjähriges Engagement für die BT-Weihnachtsaktion.

Das gespendete Geld komme unverschuldet in Not geratenen Baden-Badenern zugute, sagte sie. Und da die BNN alle Kosten trage, die mit der Aktion zusammenhingen, gelte auch in diesem Jahr: „Alle Spenden kommen genau da an, wo sie was bewirken.“

Firmen spenden Teil ihres Erlöses

Konkret helfen die Firmen in der Geroldsauer Mühle mit folgenden Aktionen: Die Bäckerei Dreher spendet pro verkauftem 500-Gramm-Laib „Roggen Pur“ einen Teil des Erlöses, der Mühlenmarkt stiftet einen Teil des Erlöses vom Mühlenbier, die Boutique Heimatliebe gläserne Weihnachtskugeln mit LED-Beleuchtung und spendet einen Teil der Einnahmen – und wer bei der Metzgerei Binder Schäufele kauft, tut nebenbei auch etwas Gutes, weil auch hier vom Erlös etwas für den guten Zweck abgezwackt wird. Diese Aktion läuft bis Heiligabend.

Spendenkasse vor der großen Krippe

Auf dem Freigelände steht die große Krippe aus Weißtannenholz. „Davor haben wir ein Spendenkässchen aufgestellt, das jeden Tag geleert wird“, sagt Martin Weingärtner. Alles, was bis einschließlich 6. Januar 2024 dort eingeworfen wird, geht an die BT-Aktion. „Da wird bestimmt ein hübsches Sümmchen zusammenkommen“, ist sich der Geroldsauer sicher.

Am Mittwochabend dann ging die Nikolaus-Sause weiter – als Glühwein-Party im Wirtshaus in der Mühle und im weihnachtlich erleuchteten Biergarten. Auch den Erlös daraus wird die Mühle der BT-Aktion zur Verfügung stellen. Wetten, dass der Nikolaus am Mittwochabend darauf noch einen Glühwein getrunken hat, bevor er mit der Kutsche weiterfuhr?

nach oben Zurück zum Seitenanfang