Skip to main content

Themenwoche Zukunft Innenstadt

Verkehrsexperten halten autofreie Zone in Baden-Baden für machbar

Das Baden-Badener Stadtzentrum bleibt nach einem Gutachten mit einer künftig verkehrsfreien Reinhard-Fieser-Brücke und Kreuzstraße gut erreichbar. Welche Lösungen schlagen die Verkehrsplaner vor?

Bleibt es künftig dabei? Ob die Reinhard-Fieser-Brücke nach wie vor von 11 bis 19 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt sein wird, entscheidet der Gemeinderat am 26. April. Foto: Michael Rudolphi

Die vom Rathaus geplante Sperrung der künftigen Fieser-Brücke und der Kreuzstraße im Baden-Badener Stadtzentrum für den Durchgangsverkehr ist zumindest aus verkehrsplanerischer Sicht kein Problem – aus Klimaschutzgründen sogar geboten.

Zu diesem Ergebnis kommt ein Gutachten des Ingenieurbüros für Verkehrswesen Koehler & Leutwein in Karlsruhe, das die Verwaltung in Auftrag gegeben hatte.

Das Fazit: „Für eine grundsätzliche Erschließung der Stadt Baden-Baden im motorisierten Individualverkehr ist die Reinhard-Fieser-Brücke nicht zwingend erforderlich. In einer gesamtstädtischen Betrachtung kann daher die Sperrung der Reinhard-Fieser-Brücke zu einer Verbesserung der Verkehrssituation in der Innenstadt beitragen.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang