Skip to main content

Welterbestädte wollen Verein gründen

Baden-Baden setzt auf gemeinsames Marketing im Verbund der Great Spas of Europe

Elf traditionsreiche europäische Bäderstädte sind künftig Teil des Unesco-Welterbes. Nach der Auszeichnung richtet Baden-Baden bereits den Blick nach vorn. Was bedeutet dieser Titel für die Tourismus-Hochburg an der Oos?

Eines der Baden-Badener Wahrzeichen: Die Trinkhalle war schon immer ein Ort der Konversation und der Geselligkeit. Sie könnte künftig zur zentralen Anlaufstelle werden und Gäste rund um das Thema Welterbe der Great Spas of Europe informieren. Foto: Michael Rudolphi

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang