Skip to main content

Platz eins bei Publikumswahl

Baden-Badener Panoramaweg ist der schönste Wanderweg Deutschlands 2020

Die Rundstrecke, die auf einer Länger von 45 Kilometern rund um die Bäderstadt führt, steht bei Wanderern hoch im Kurs. Im Wettbewerb setzt sie sich gegen neun namhafte Konkurrenten durch.

Traumhafter Ausblick: Ein Paar genießt auf den Battertfelsen die Sicht auf Baden-Baden bis ins Rheintal hinein. Der prämierte Panoramaweg zeichnet sich dadurch aus, dass er vielfältige Perspektiven auf die Stadt bietet. Foto: Natalie Dautel

Der Baden-Badener Panoramaweg darf sich mit dem Prädikat „Deutschlands schönster Wanderweg 2020” schmücken. Bei einer Publikumswahl des Wandermagazins landete er in der Kategorie der Mehrtagesrouten auf Platz eins. In dem Wettbewerb ging die Baden-Badener Tour als einer von zehn Wegen ins Rennen. Bereits bei der Zwischenbilanz hatte es ganz gut ausgesehen.

Am Ende lag der Panoramaweg mit 4.665 Stimmen (29,9 Prozent) klar vorne und setzte sich gegen den DonAUwald-Wanderweg, der 3.110 Stimmen (19,9 Prozent) erhielt, mit großem Abstand durch. Zudem ließ er namhafte Konkurrenten wie den Spitzenwanderweg in der Zugspitzregion, den Rennsteig im Thüringer Wald oder den Wispertaunussteig deutlich hinter sich.

Der Panoramaweg hat bereits einige Auszeichnungen

Das Publikums-Prädikat ist ein weiterer Titel einer Reihe von Auszeichnungen, die der Panoramaweg in der Vergangenheit erhalten hat. 2004 schaffte er erstmals den Sprung an die Spitze. Der Deutsche Tourismusverband zeichnete ihn damals als „schönsten Wanderweg Deutschlands” aus und belohnte damit die Vielfalt an abwechslungsreicher und ungewöhnlicher Natur, durch die die Tour führt.

2008 hat das Deutsche Wanderinstitut die Rundstrecke rund um Baden-Baden zertifiziert und sie in die Liga der Premium-Wanderwege aufgenommen. Im vergangenen Jahr haben die Experten den Weg wieder unter die Lupe genommen und ihn erneut zertifiziert. Als Mehrtagestour hat er mit 59 von 60 möglichen Punkten sehr gut abgeschnitten.

Kritischer Prüfer: Michael Jarmuschewski vom Deutschen Wanderinstitut hat 2019 den Panoramaweg als Premium-Wanderweg erneut zertifiziert. Foto: Bernd Kamleitner

Der Panoramaweg ist eine knapp 45 Kilometer lange Wanderstrecke, die auf Halbhöhenlage rund um die Bäderstadt führt. Das Forstamt hat ihn 1997 neu gestaltet und 2019 in seiner Streckenführung noch einmal angepasst, um weitere Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte der Stadt zu integrieren. Er ist in vier Abschnitte unterteilt, die zwischen acht und 14 Kilometern lang sind. Sein Erkennungszeichen ist der grüne Kreis auf weißem Untergrund, der Wanderern den Weg weist. „Sightseeing vom Feinsten ist angesagt — denn der Panoramaweg bietet ganz großes Kino!”, heißt es dazu im offiziellen Flyer. Etappe eins führt vom Kurhaus zur Merkur-Bergbahn, von dort geht es im zweiten Abschnitt zum Forellenhof. Die dritte Teilstrecke endet an der Geroldsauer Mühle, von wo es auf der Etappe vier zur Trinkhalle weitergeht.

Die Abstimmung läuft von Januar bis Juni

Beim Publikums-Voting durften Wanderfreunde von Januar bis Juni abstimmen. Die Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH (BBT) hatte dafür an den am stärksten frequentierten Zugängen zum Panoramaweg in Kooperation mit dem städtischen Fachgebiet Forst und Natur Info-Tafeln für die Wahl aufgestellt. Beispielsweise in der Nähe der Talstation für die Merkur-Bergbahn, an der Geroldsauer Mühle oder am Alten Schloss. An diesen Punkten gab es nicht nur die wichtigsten Fakten zu der Rundstrecke, sondern auch einen QR-Code, um direkt mit dem Smartphone für den Panoramaweg zu stimmen.

Grüner Kreis auf weißem Untergrund: Dieses Zeichen auf den Schildern weist Wanderern auf dem Panoramaweg die Richtung. Foto: Bernd Kamleitner

Die BBT warb zudem dafür, die Zweitstimme für den Belchenweg in der Kategorie Halb- und Ganztagestour abzugeben. Mit Erfolg: Diese Tour hat in ihrer Kategorie ebenfalls den begehrten Titel „Deutschlands schönster Wanderweg 2020” erhalten. Die Badischen Neuesten Nachrichten unterstützten die Publikumswahl, indem sie in einer Serie die einzelnen Etappen des Panoramawegs vorstellten.

Manuel Andrack übergibt die Auszeichnung

Wandermeister Manuel Andrack - so nennt er sich selbst, die Bezeichnung „Wanderpapst” mag er nicht so gerne - übergab am Donnerstag an einem Aussichtspunkt am Schafberg die Urkunde an Bürgermeister Roland Kaiser und Matthias Trui von der BBT. „Überall bieten sich fantastische Ausblicke”, charakterisierte der Experte die Vorzüge der prämierten Rundstrecke, die er abschnittsweise bereits erkundet hat.

Es gebe in Deutschland keinen vergleichbaren Weg, der so natur- und dennoch so stadtnah sei. Alle wichtigen Einstiegspunkte in die Tour seien mit dem Bus erreichbar. „Es ist ein würdiger erster Platz”, bekräftigte Andrack.

nach oben Zurück zum Seitenanfang