Skip to main content

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Betrunkener verursacht Unfall auf A5 bei Baden-Baden

Der 31-Jährige war am Dienstagabend in Richtung Basel unterwegs, als er mit einem anderen Fahrzeug kollidierte. Nach einem Alkoholtest versuchte er, sich von der Unfallstelle zu entfernen.

Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille. (Symbolbild) Foto: N/A

Ein alkoholisierter 31-jähriger Pkw-Fahrer hat am Dienstagabend auf der A5 Richtung Basel bei Baden-Baden einen Unfall mit zwei Verletzten verursacht. Wie die Polizei berichtet, fuhr der Fahrer gegen 23.15 Uhr ungebremst auf das Heck eines anderen Fahrzeugs auf, wodurch dieses ins Schleudern geriet und in den seitlichen Leitplanken zum Stehen kam. Die 42-jährige Fahrerin des Fahrzeugs zog sich dabei, ebenso wie der 31-Jährige, leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden von rund 28.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die herbeigerufenen Autobahnpolizisten fest, dass der mutmaßliche Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 0,8 Promille. Wegen der drohenden Folgen versuchte der Mann, sich von der Unfallstelle zu entfernen, was die Polizeibeamten mit Zwang unterbinden mussten. Nach einer Blutentnahme und der Beschlagnahme seines Führerscheines erwartet den 31-Jährigen nun ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung.

nach oben Zurück zum Seitenanfang