Skip to main content

Als Tubaspieler und Barfußläufer bekannt

Eis hacken bei minus 30 Grad: Der Baden-Badener Klaus Burger führt ein neues Leben in Russland

Als barfußlaufender Tubaspieler war Klaus Burger in Baden-Baden bekannt. Als er plötzlich nicht mehr spielen und keine Konzertreisen mehr machen konnten wurde es dem Lebenskünstler in Baden-Baden zu eng. Seit vier Jahren wohnt er nun in Russland, aber auch dort gibt es Probleme.

Sommertyp: Eigentlich mag es Klaus Burger lieber warm trotzdem hat sich der stadtbekannte Baden-Badener für ein Leben in Russland entschieden. Foto: Igor Kataev

In Baden-Baden ist Klaus Burger immer noch als der barfußlaufende Tubaspieler bekannt, dabei lebt der Lebenskünstler seit knapp vier Jahren nicht mehr in der Bäderstadt. Im Jahr 2017 hat der Musiker in Baden „die Segel gestrichen“ und ist nach Russland gezogen. Für Burger war das keine leichte Entscheidung, denn er betont: „Ich bin eigentlich ein Sonnentyp.“

Vor seinem ersten Besuch des Landes habe er ein „Altraumbild“ gehabt. Er wurde 2007 für ein Tubakonzert in Perm, einer Stadt im Uralvorland angefragt und hatte eigentlich kein Interesse an dem Auftritt. „Deswegen habe ich eine freche Honorarforderung gestellt“, erinnert er sich.

Als diese bewilligt wurde, ist er nach Russland geflogen. Erwartet habe er davon Dreck und depressive Leute, stattdessen haben ihn die offenen Menschen mit ihrer entspannten Art überrascht. Danach ist er immer wieder von Baden-Baden nach Russland gereist. Er habe bei seinen Besuchen bis 2013 unter anderem Projekte mit Jugendlichen im Gefängnis gemacht oder Müttern im Krankenhaus Trost gespendet. „Dann ist das politische Klima abgekühlt und es gab kein Geld mehr für die Projekte“, erklärt Burger.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang