Skip to main content

Polizei warnt

Falsche Polizisten bringen Seniorin in Baden-Baden um Wertgegenstände

Betrüger haben eine Seniorin zur Übergabe von Wertsachen im niedrigen fünfstelligen Bereich gebracht. Sie gaben sich als Polizisten aus.

Eine Seniorin hält ein Festnetztelefon in ihrer Hand. (Symbolfoto)
Die Betrüger riefen die Seniorin an und überredeten sie zur Übergabe von Wertgegenständen. (Symbolfoto) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Betrüger haben am Dienstagabend gegen 21 Uhr eine Seniorin in der Quettigstraße in Baden-Baden zur Übergabe von Wertsachen und Schmuck im niedrigen fünfstelligen Bereich gebracht.

Betrüger geben sich als Polizisten aus

Nach Angaben der Polizei gaben sich die Betrüger als Polizisten aus. Die angeblichen Polizeibeamten riefen die Seniorin an und teilten ihr mit, dass ihre Tochter einen schweren Unfall gehabt hätte und Geld bräuchte. Durch die geschickte Gesprächsführung und Überzeugungskraft der Betrüger kam es letztlich zur Übergabe von den Wertsachen und dem Schmuck.

Präventionstipps der Polizei zum Selbstschutz

Die echte Polizei fordert niemals Bargeld, Überweisungen oder Wertgegenstände von Ihnen, um Ermittlungen durchzuführen oder ihr Vermögen zu schützen.

Rufen Sie nie die am Telefon angezeigte Nummer zurück, sondern fragen Sie beim Notruf ´110´ nach.

Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.

Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.

Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang