Skip to main content

So viel wie vier Porsche

Feuerwehr Baden-Baden braucht eine neue Drehleiter – und das kostet

Vier Ferrari oder eine Drehleiter? Die Feuerwehr Baden-Baden hat da keine Wahl. Sie braucht Ersatz für eine fast 25 Jahre alte Drehleiter. Die Neue kostet eine Million Euro. In der Bäderstadt müssen stets zwei Drehleitern vorgehalten werden.

Eine reicht nicht: In Baden-Baden muss die Feuerwehr zwei Drehleitern vorhalten. Das fordert der Feuerwehrbedarfsplan. In der Kernstadt muss die Drehleiter innerhalb von zehn Minuten am Einsatzort sein. Foto: Bernd Kamleitner

Ein Fahrzeug für eine Million Euro kaufen – da kommt der Auto-Fan ins Schwärmen und fängt an zu träumen. Für dieses Budget gäbe es zum Beispiel zwei Mercedes Maybach S 600 Pullmann oder vier edle Porsche Panamera Exclusive oder vier Ferraris 458 Speciale oder, oder...

Eine Million Euro muss die Stadt Baden-Baden tatsächlich in ein neues Fahrzeug investieren. In der mondänen Bäderstadt wird es aber weder eine Luxus-Limousine noch ein edler Sportwagen. Das Fahrzeug wird im Alltag von der örtlichen Feuerwehr benötigt: eine neue Drehleiter.

Baden-Baden ist mit 55.000 Einwohner zwar eine kleine Stadt, aber im Stadtkreis müssen zwei Drehleitern der Feuerwehr vorhanden sein. Das fordert der Feuerwehrbedarfsplan, erläutert Feuerwehrchef Martin Buschert. Weil die ältere der beiden Drehleitern im Januar bereits 25 Jahre auf dem Buckel hat, ist es an der Zeit, für Ersatz zu sorgen. Am Montag befasst sich der Hauptausschuss des Gemeinderats mit dem Thema.

Bäderstadt hat 59 hauptamtliche Feuerwehrkräfte

Laut Buschert muss eine Drehleiter für die 59-köpfige Truppe der hauptamtlichen Feuerwehrkräfte vorhanden sein. Die zweite Drehleiter dient als zusätzliche Option bei Großeinsätzen beziehungsweise als Ersatz, oder sie wird bei Bedarf bei parallelen Einsätzen von Kräften der Freiwilligen Abteilung genutzt. Laut Buschert gilt in der Kernstadt die Vorgabe, dass eine Drehleiter im Brandfall innerhalb von zehn Minuten am Einsatzort sein muss. „Das schafft keine Drehleiter, die von außerhalb nach Baden-Baden kommt“, betont der Feuerwehrchef.

Als jüngst der historische Dachstuhl des Luxushotels Badischer Hof am Hindenburg-Platz in Baden-Baden in Flammen stand, waren zur Brandbekämpfung sogar drei Drehleitern im Einsatz, berichtet Buschert: zwei aus der Bäderstadt und eine aus dem benachbarten Sinzheim.

Eine reicht nicht: In Baden-Baden muss die Feuerwehr zwei Drehleitern vorhalten. Das fordert der Feuerwehrbedarfsplan. In der Kernstadt muss die Drehleiter innerhalb von zehn Minuten am Einsatzort sein. Foto: Bernd Kamleitner

Generell rücken die hauptamtlichen Kräfte im Alarmfall in der Regel mit der Drehleiter aus. Über das Jahr verteilt kommen im Stadtkreis deutlich über 1.000 Feuerwehreinsätze zusammen. Im vergangenen Jahr waren es genau 1.338 – also im Schnitt fast vier pro Tag. In den beiden Jahren davor gab sogar jeweils über 1.600 Alarmierungen.

25 Jahre Laufzeit sind für Feuerwehrauto keine Seltenheit

Dass ein Feuerwehrfahrzeug 25 oder noch mehr Jahre auf dem Buckel, ist keine Seltenheit. „Solche Laufzeiten sind nichts Außergewöhnliches“, erläutert Buschert. Die Drehleiter, die jetzt ersetzt werden soll, – also die zweite der Bäderstadt-Wehr – weist Baujahr 1997 auf. Sie ist derzeit knapp 85.000 Kilometer und rund 3.000 Betriebsstunden gelaufen.

Die derzeitige Nummer eins, die dann ins zweite Glied rücken wird, stammt aus dem Jahr 2009, hat aber auch schon rund 75.000 Kilometer auf den Tacho und etwa 1.700 Betriebsstunden. Als das Gerät angeschafft wurde, gab es noch jährliche Statistiken des Landes zu den Betriebsstunden der Feuerwehrdrehleitern im Südwesten.

Damals, so Buschert, hatte die erste Drehleiter der Feuerwehr Baden-Baden mehr als die fünffache jährliche Kilometerleistung gegenüber dem Durchschnittswert im Land. Bei den Betriebsstunden war es der dreifache Wert. Das zeigt die erhöhte Drehleiter-Beanspruchung in der Bäderstadt.

Lieferzeit für die Neue beträgt zwei Jahre

Bis die derzeitige Nummer eins die Nummer zwei wird, werden voraussichtlich noch zwei Jahre vergehen. Hintergrund sind die aktuellen Lieferzeiten für solche Spezialfahrzeuge und die Ausschreibungsfristen in der Europäischen Union. In zwei Jahren, so kalkuliert die Feuerwehr Baden-Baden, wird die die Drehleiter aus dem Jahr 2009 rund 86.000 Kilometer und an die 2.000 Betriebsstunden gelaufen sein.

Rund 300 Aktive bei der Freiwilligen Feuerwehr

Neben den 59 Hauptamtlichen kann die Feuerwehr in der Bäderstadt auf rund 300 Aktive in zehn Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr bauen. Einschließlich der Jugendfeuerwehren mit rund 100 Kräften und der Altersabteilung mit rund 150 Angehörigen kommt die Baden-Badener Wehr auf etwa 600 Mitglieder, sagt Buschert.

Nachwuchssorgen hat die Feuerwehr an der Oos zwar nicht, aber dennoch sucht sie stets neue Frauen und Männer im Alter ab 17 Jahren. „Wir haben einen ständigen Bedarf“, berichtet der Feuerwehrchef. Vor allem in der Altersgruppe zwischen 20 und 30 Jahren gibt es öfter Wechsel, weil die jungen Leute wegen ihrer Ausbildung oder ihrem Beruf Baden-Baden verlassen und dann der Wehr nicht mehr zur Verfügung stehen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang