Skip to main content

Entertainer plant ein „Finale grandioso“

Gottschalk moderiert TV-Sendungen für den SWR in Baden-Baden

Entertainer Thomas Gottschalk steigt beim SWR für TV-Shows in die Moderation ein. Los geht es mit einer Produktion mit Gästen, die zuletzt auf besondere Ereignisse verzichten mussten.

Beliebter Interviewpartner: Thomas Gottschalk und seine Lebensgefährtin Karina Mroß auf dem Roten Teppich beim New Pop Festival im vergangenen Jahr in Baden-Baden. Foto: Bernd Kamleitner

Deutschlands erfolgreichster Showmaster plant ein „Finale grandioso“ in seiner Wahlheimat Baden-Baden. So beschreibt der 70-jährige Thomas Gottschalk jedenfalls zwei neue TV-Projekte mit dem Südwestrundfunk (SWR) in Baden-Baden. Zum Jahreswechsel wird der langjährige „Wetten, dass..?“-Moderator zunächst die Sendung „Thomas Gottschalk: 2020 - die Show“ präsentieren.

Ausgestrahlt wird die Show im Ersten - vermutlich zur Prime-Time. Der genau Sendetermin steht nach SWR-Angaben aber noch nicht fest.

Zuletzt hatte Gottschalk in Baden-Baden im November die Live-Übertragung der glamourösen Bambi-Verleihung live aus dem Festspielhaus für die ARD moderiert. Ferner war er Gast der TV-Produktion zum „Special“ beim New Pop Festival im September 2019 im Festspielhaus. Außerdem ist er bei der Radioshow „Gottschalk & Zöller“ im Programm der Baden-Badener Popwelle zu hören.

Besondere Erlebnisse werden in der Show nachgeholt

Für Gottschalk ist das Engagement beim SWR auch ein Zurück zu den Wurzeln. „Beim SWR begann meine TV-Karriere, hier steige ich jetzt zum ‘Finale grandioso’ wieder ein“, erinnert er in einer SWR-Mitteilung an die Anfänge seiner Karriere an der Oos. Mit 18 Jahren habe er allen Ernstes überlegt, sich beim „Talentschuppen“ des damaligen Südwestfunks (SWF) zu bewerben, sich „aber nicht getraut“. Mit einem Augenzwinkern ergänzt er: „Auf die letzten Meter hat es ja doch noch geklappt.“

In der TV-Show zum Jahr 2020 geht es um Events, Jubiläen, Hochzeiten und andere Feiern, die aufgrund der Corona-Pandemie verschoben oder komplett gestrichen werden mussten. Der Entertainer wird Gäste begrüßen, die in den vergangenen Monaten verzichten mussten und will mit ihnen besondere Erlebnisse nachholen.

Promis und Nicht-Promis können bei ihm einen großen Auftritt erleben, emotionale Momente teilen und jede Menge Spaß haben, kündigt der Sender an. Für SWR-Programmdirektor Clemens Bratzler ist Gottschalk „der Entertainer, der es immer noch schafft, Generationen zu verbinden“. Er freue sich riesig, „dass die Legende der Fernsehunterhaltung“ Lust habe, neben seiner Radioshow bei SWR3 „jetzt auch im Fernsehen mit uns zusammenzuarbeiten“.

Diese Zusammenarbeit wird im Frühjahr fortgesetzt: mit einer achtteiligen Show-Reihe mit dem Titel „Nochmal 18!“. Gottschalk und seine Gäste blicken zurück auf die Zeit, als sie volljährig wurden. Nach SWR-Angaben kommen vier Prominente mit ihrem „Achtzehnten“ in unterschiedlichen Jahrzehnten ins SWR-Studio nach Baden-Baden und erzählen persönliche Geschichten und schwelgen in Nostalgie. Auch Musik soll in den Shows eine große Rolle spielen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang