Skip to main content

Heimleiter ist von Resonanz überrascht

BNN-Leser helfen obdachlosem Ex-Millionär aus Baden-Baden

Die Geschichte von Jochen Bernhardt berührte viele Leser. Jetzt hat der Obdachlose den ersten Hilfswilligen zurückgerufen. Wie geht er mit den freundlichen Angeboten um?

Sein Zuhause: Jochen Bernhardt wohnt in der Obdachlosen-Unterkunft in Baden-Baden, ein größeres Zimmer möchte er nicht. Foto: Sidney-Marie Schiefer

Als Jochen Bernhardt seinen Lebenslauf vom erfolgreichen Stadtplaner zum Obdachlosen mit den Lesern der BNN geteilt hat, hat er sich davon kaum etwas erhofft. Auch Christian Frisch, Leiter der Wohnungslosenhilfe Baden-Baden, hat nicht mit der außergewöhnlichen Anteilnahme der BNN-Leser gerechnet.

„Wir hatten noch nie so viele Rückmeldungen auf einen Artikel über die Obdachlosen-Unterkunft“, berichtet er. Sechs Personen hätten direkt bei ihm angerufen und gefragt, wie sie Bernhardt helfen können, eine Person habe dem Obdachlosen ein Buch gesendet und sogar ein ehemaliger Bürgermeister, der mit dem Städteplaner gearbeitet hat, hat sich gemeldet.

Auch in den sozialen Medien bieten Leser ihre Unterstützung an. Eine Facebook-Nutzerin schreibt: „Ich bin gerne bereit zu helfen. Herr Frisch, bitte melden!“ Aber auch negative Stimmen werden laut. Manch einer wundert sich, warum dem ehemaligen Stadtplaner nach eigener Aussage heute nichts mehr bleibt als eine Rente von 100 Euro.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang