Skip to main content

Hinter den Kulissen wird wieder verhandelt

Baden-Badens Bau-Bürgermeister sieht noch Chancen für Luxushotel im Neuen Schloss

Geht da noch was? Seit rund 20 Jahren ist ein Luxushotel im Neuen Schloss in Baden-Baden im Gespräch. Zuletzt drohte dem Projekt das endgültige Aus. Jetzt scheint es wieder ein Perspektive zu geben.

Anwesen mit Geschichte: Das Neue Schloss war einst Sitz der Markgrafen von Baden. Die einzelnen Gebäude beherbergen insgesamt 420 Räumen. Foto: Bernd Kamleitner

Am Anfang herrschte Aufbruchstimmung. Doch der Eigentümerwechsel, der diese Gefühlslage in der Stadt auslöste, liegt schon wieder 17 Jahre zurück. Von einer Zukunft als luxuriöses Hotel ist das Neue Schloss aktuell so weit entfernt wie Zweitligist Karlsruher SC vom Gewinn der Deutschen Fußballmeisterschaft. In den vergangenen Jahren war auf breiter Basis Ernüchterung aufgekommen, die Genehmigung für den Umbau sogar erloschen.

Viele aufmerksame kommunalpolitische Beobachter fragen sich unterdessen, ob tatsächlich noch eine realistische Chance für die Verwirklichung einer Nobelherberge im Neuen Schloss besteht. Bau-Bürgermeister Alexander Uhlig (CDU) hat die einst ehrgeizigen Pläne der Investorin Fawzia Al Hassawi noch nicht abgehakt. „Es tut sich was“, erklärt er im BNN-Gespräch. „Wir führen sehr konstruktive Gespräche.“

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang