Skip to main content

Acht Monate Bauzeit

Hubertusbrücke in Baden-Baden muss erneuert werden

In Baden-Baden steht die nächste Brückensanierung an. Dieses Mal ist die Hubertusbrücke über die Oos dran. Die Bauzeit soll acht Monate betragen.

Die Brücke im Verlauf der Hubertusstraße soll erneuert werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 990.000 Euro. Bauzeit: etwa acht Monate. Foto: Bernd Kappler

Das Thema ist bekannt, jetzt kommt das nächste Projekt: die Sanierung und Ertüchtigung von Brücken. Weniger prominent als die Fieserbrücke, deren Sanierung bereits abgeschlossen ist, oder noch ausstehen wie zum Beispiel die Brücken unter dem Hindenburgplatz, ist die Hubertusbrücke.

Sie verbindet die Schwarzwaldstraße mit der Hubertusstraße, ist allerdings auf zwölf Tonnen Verkehrslast beschränkt. Zu wenig, damit zum Beispiel die Feuerwehr mit einer Drehleiter darüber fahren könnte. Erschlossen wird über die Hubertusbrücke ein Misch- und Wohngebiet ausgewiesen.

Der geplante Neubau, mit dem noch in diesem Jahr begonnen werden soll, sieht eine Traglast von 30 Tonnen vor. Kosten: rund 780.000 Euro, 100.000 Euro mehr als bisher geschätzt. Weitere 210.000 Euro müssen die Stadtwerke für die Ertüchtigung und Erneuerung des Leitungsnetzes beisteuern. Der Gemeinderat soll am Montag, 11. Oktober den Baubeschluss fassen.

Sanierung der Hubertusbrücke in Baden-Baden: Umleitung über die Brücke „Im Metzenacker“

Die vorhandenen Widerlager können nach Auskunft der Stadt weiterhin verwendet werden. Die direkt angrenzende Mühlbachbrücke werde im Zuge der Maßnahme ebenfalls erneuert und durch einen Stahlbetondurchlass ersetzt.

Um die Bauarbeiten durchzuführen, ist eine Vollsperrung erforderlich. Der Verkehr wird in dieser Zeit über die Brücke „Im Metzenacker“ umgeleitet.

Für das Ausheben der alten Brücke und das Einsetzen der neuen Brücke muss außerdem die Schwarzwaldstraße zeitweise für jeweils einen Tag voll gesperrt werden. Als Bauzeit sind acht Monate eingeplant.

nach oben Zurück zum Seitenanfang