Skip to main content

Zahl der Masken-Muffel geht zurück

Jüngere Menschen sind in Baden-Baden häufiger ohne Maske unterwegs

In Baden-Baden gehen Kontrolleure in Bussen gegen Verstöße vor. Wer sich weigert eine Maske zu tragen, muss mit einer Strafe rechnen - und darf nicht weiterfahren.

Hinweis statt Strafe: Die Kontrolleure weisen die Fahrgäste zunächst freundlich auf die fehlende Maske hin, erst dann greifen sie zu Sanktionen. Foto: Sidney-Marie Schiefer

Bereits an der Bushaltestelle Augustaplatz geht die Arbeit für Klaus Dziekan und Bernhard König vom Gemeindevollzugsdienst los. Ein Mann und eine Frau unterhalten sich im Schutz des Wartehäuschens miteinander – anderthalb Meter Abstand halten sie nicht. „Kommen Sie aus einem Haushalt? Wenn nicht, ziehen Sie bitte eine Maske auf“, fordert König. Die Wartenden folgen der Anweisung sofort. Die meisten würden die Maske beim Warten nicht tragen, weil sie es nicht besser wüssten, meinen die zwei Kollegen. Die Frage sei auch, wo beginnt die Haltestelle? Deswegen werden dort Verstöße kaum geahndet.

Generell setzen die Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe auf Kommunikation statt auf Sanktionen. „Eine Ansage in den Bussen macht periodisch auf die Maskenpflicht aufmerksam, wir hoffen, dass es dann Klick macht“, sagt Patrick Lainé. Der Fahrdienstleiter macht außerdem klar, ein Visier aus Plexiglas gilt nicht als Maske. „Da können unten sowohl Aerosole entweichen als auch eintreten, das ist noch nicht jedem Fahrgast klar“, betont Lainé. Wer einen Attest hat, darf in Baden-Baden auch ohne Maske in den Bus. Der Fahrdienstleiter empfiehlt Gästen, die deswegen besonders vorsichtig sein wollen, eine FFP2-Maske.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang