Skip to main content

Nicht jedes Verfahren eignet sich

Landgericht Baden-Baden führt in der Corona-Pandemie auch Online-Verhandlungen

Am Baden-Badener Landgericht finden seit Herbst 2020 immer mehr Verhandlungen virtuell statt. Die Rechtsgrundlage für Online-Prozesse gibt es schon lange. In der Corona-Krise wird sie immer mehr zum Standard. Funktioniert das?

Möglichst unkompliziert: Richterin Katrin Flum nutzt für die Online-Verhandlungen einfach ihre Laptop-Kamera. Foto: Sidney-Marie Schiefer

Wenn Katrin Flum, Richterin am Landgericht Baden-Baden, Zeugen verhört, möchte sie ihnen in die Augen schauen, damit sie besser einschätzen kann, wie glaubwürdig die Person ist. Bei vielen zivilrechtlichen Prozessen sind jedoch keine Zeugen geladen. Seit Herbst werden diese Termine dann immer häufiger als Online-Verhandlungen abgehalten.

Das Gesetz für diese Lösung gab es bereits vor Corona, in der Pandemie kommt es gelegen. „Am Anfang war es sehr ungewohnt“, sagt Flum. Die Richterin ist auch verantwortlich für die Pressearbeit des Landgerichts, hat aber auch selbst Erfahrungen mit den Video-Konferenzen gesammelt. Vor ihrer ersten digitalen Sitzung sei sie früher im Saal gewesen, um sich zu sortieren und die Technik vorzubereiten.

Die zusätzliche Ausrüstung für die Video-Prozesse hat das Landgericht im Laufe des Sommers vom Land Baden-Württemberg gestellt bekommen. Die benötigten Laptops besaßen die Richter bereits. „Normalerweise benutzen wir einfach die Kameras an unseren Computern, nur wenn außer mir noch jemand im Raum ist, brauche ich ein Stativ“, erklärt Flum.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang