Skip to main content

Unfall auf der A5

Lastwagenfahrer rast zwischen Baden-Baden und Bühl in eine Neubaustelle

Ein 60-Jähriger ist vergangene Nacht in eine Baustelle gefahren. Der Fahrer war zu schnell unterwegs und konnte sein Fahrzeug nach dem Durchbrechen einer Absperrwand erst nach rund 200 Metern zum Stillstand bringen. Durch den Unfall sind giftige Flüssigkeiten ausgelaufen, die von einer Spezialfirma beseitigt werden mussten.

Der Unfallverursacher wurde bei der Kollision nicht verletzt. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Der Berufsfahrer war in der Nacht von Montag auf Dienstag auf der A5 von Karlsruhe kommend in Richtung Basel unterwegs. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll der Lastwagen gegen 1.20 Uhr zwischen Baden-Baden und Bühl mit überhöhter Geschwindigkeit in eine eingerichtete Absperrwand auf dem rechten Fahrstreifen gekracht sein.

Der Lastwagen raste dann weiter in die Baustelle. Erst nach rund 200 Meter kam das Fahrzeug zum Stehen. Durch die Kollision entstand ein Gesamtschaden von rund 60.000 Euro.

Das Unfallfahrzeug musste von der Autobahn abgeschleppt werden. Der 60-Jährige blieb jedoch unverletzt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Baden-Baden unterstützten die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe musste auch eine Spezialfirma hinzugezogen werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang