Skip to main content

Inzidenzwert liegt unter 150

Lockerung beim Einzelhandel: Click&Meet ist in Baden-Baden wieder möglich

Der Inzidenzwert in Baden-Baden liegt seit Tagen stabil unter 150. Damit gibt es Lockerungen für den Einzelhandel. Die Ladenöffnungen sind jedoch an bestimmte Auflagen geknüpft.

Einkaufen unter Auflagen: Bei Click & Meet darf die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden nicht höher sein als ein Kunde je 40 Quadratmeter Verkaufsfläche. Foto: Bernd Wüstneck / dpa

Nach der wochenlangen Schließung dürfen die Geschäfte in Baden-Baden unter bestimmten Einschränkungen und Auflagen nach vorheriger Terminbuchung wieder öffnen. Das Gesundheitsamt des Landkreises Rastatt, das auch für Baden-Baden zuständig ist, hat festgestellt, dass die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen den Wert 150 unterschritten hat.

Nach der sogenannten Bundesnotbremse wird somit Click&Meet wieder ab Sonntag, 9. Mai, möglich. Für alle bisher bereits geöffneten Geschäfte wie etwa Supermärkte ändert sich dadurch nichts, teilt das Gesundheitsamt mit.

Ein Kunde pro 40 Quadratmeter ist erlaubt

Die Öffnung von Ladengeschäften mit Kundenverkehr ist demnach für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum (Click&Meet) unter folgenden Voraussetzungen erlaubt: Die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden darf nicht höher sein als ein Kunde je 40 Quadratmeter Verkaufsfläche.

Die Händler dürfen nur Kunden einlassen, wenn diese ein negatives Ergebnis eines vor höchstens 24 Stunden vorgenommenen Corona-Schnelltests nachweisen. Außerdem müssen die relevanten Kontaktdaten des Kunden erhoben werden.

Die Maskenpflicht in der Innenstadt gilt weiter

Trotz der gesunkenen Inzidenzwerte besteht die Allgemeinverfügung zur Maskenpflicht in der Innenstadt sowie für das Personal in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege weiter bis voraussichtlich zum 24. Mai. Sie gilt für Fußgänger täglich zwischen 8 Uhr und 21 Uhr in der Innenstadt und in der Lichtentaler Allee. Außerdem muss das Erziehungspersonal in seinen Einrichtungen unter Berücksichtigung der zurzeit geltenden Ausnahmen eine Maske tragen.

Die Situation im Klinikum Mittelbaden entspannt sich

Auch im Klinikum Mittelbaden (KMB) entspannt sich die Lage. Sollte sich die Situation auf der Covid-19 Station und der Intensivstation im Klinikum Mittelbaden weiter stabilisieren, könnten die Krankenhäuser in der kommenden Woche (Kalenderwoche 18) planbare Operationen wieder aufnehmen und das Besuchsverbot aufheben. Im KMB sind seit 15. April Patientenbesuche nur noch in Ausnahmefällen erlaubt.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Besuche von Palliativpatienten sowie von kranken Kindern in der Klinik Baden-Baden-Balg für Kinder- und Jugendmedizin. Alle Besucher müssen einen tagesaktuellen Antigentest vorweisen, welchen sie weiterhin zu den Öffnungszeiten im Testzentrum der Balger Klinik erhalten. Auch werdende Väter dürfen Ihren Partnerinnen weiterhin bei der Geburt in der Balger Klinik beistehen. Sie erhalten ihren Antigentest direkt im Kreißsaal.

nach oben Zurück zum Seitenanfang