Skip to main content

Durch Lärm gestört gefühlt

Mann bedroht Nachbarn in Baden-Baden mit Schreckschusswaffe

Weil er sich durch Lärm seiner Nachbarn gestört fühlte und seine Beschwerde darüber nicht ernst genommen wurde, griff ein Mann in der Weinbergstraße am Mittwochabend offenbar zur Waffe. Dem Mann steht nun ein Verfahren wegen Bedrohung bevor.

Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

In der Weinbergstraße in Baden-Baden hat ein 73-jähriger Mann seine lärmenden Nachbarn mit einer Waffe zum Schweigen bringen wollen. Laut dem Polizeipräsidium Offenburg habe der Mann seine Nachbarn gegen 19:50 Uhr um Ruhe gebeten. Da sein Anliegen nicht auf das gewünschte Gehör traf, kam er kurze Zeit später mit einer Schusswaffe zurück. Nach Durchladen der Waffe soll er die Anwesenden bedroht und sich dann in seine Wohnung zurückgezogen haben. Daraufhin wurde das Gebäude umstellt und der Bereich abgesperrt. Danach konnte eine Angehörige des 73-Jährigen erreicht werden. Diese konnte ihn gegen 20:45 Uhr dazu bewegen, das Anwesen zu verlassen. Vor dem Haus konnte der Tatverdächtige widerstandslos durch Beamten des Polizeireviers Baden-Baden vorläufig festgenommen werden. Bei der Waffe handelte es sich um eine Schreckschusswaffe. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Der Mann sieht nun einem Verfahren wegen Bedrohung entgegen. Die Waffe wurde beschlagnahmt.



nach oben Zurück zum Seitenanfang