Skip to main content

Aggressives Verhalten

Mann erwartet mehrere Anzeigen

Polizeibeamte nahmen am Mittwochabend einen Fußgänger aufgrund seines aggressiven Verhaltens in Gewahrsam. Auch auf dem Polizeirevier beruhigte sich der 30-Jährige nicht. Der Mann wurde zur Behandlung von medizinischen Problemen in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.

Der Festgenommene führte eine geringe Menge an Betäubungsmittel mit sich. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Nach ersten Ermittlungen hat das aggressive Verhalten eines Fußgängers am späten Mittwochabend zu einem Polizeieinsatz in der Hauptstraße in Baden-Baden geführt.

Wie die Polizei mitteilte trafen gegen 23.15 Uhr die Beamten den Mann an und konnten den Auslöser für das Verhaltens des 30-Jährigen nicht ausfindig machen. Aufgrund seines aggressiven und unkooperativen Auftretens, welches die polizeiliche Arbeit massiv störte, wurde der 30 Jahre alte Mann schließlich durch die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden in Gewahrsam genommen. Hierbei äußerte er ihnen gegenüber mehrere Beleidigungen. Bei der Durchsuchung des Mannes auf dem Polizeirevier wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel gefunden.

Auch in der Gewahrsamszelle beruhigte sich der unfreiwillige Gast nicht und ließ seiner Stimmung freien Lauf. Er beschädigte eine Matratze und zog sich bei Schlägen gegen die Einrichtung leichte Verletzungen zu. Medizinische Probleme des Mannes führten anschließend zu einem Aufenthalt in einem Krankenhaus. Den 30-Jährigen erwarten nun mehrere Anzeigen wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und des Besitzes von Betäubungsmitteln.

nach oben Zurück zum Seitenanfang