Skip to main content

45. Ausgabe

Oldtimer-Meeting in Baden-Baden: Auch der „kleine Schnauferl“ hat die Chance auf einen Pokal

Das 45. Oldtimer-Meeting findet vom 8. bis 10. Juli ohne Corona-Auflagen im Kurgarten statt. Über 300 Anmeldungen sind bisher schon eingetroffen. Darauf können Oldtimer-Fans sich in diesem Jahr freuen.

Liebhaber unter sich: Marc Culas und Julius Wick, kaufmännischer Leiter der Firma Wackenhut, zeigen sich beim Anblick des Mercedes B 220 Coupe von 1957 sichtlich begeistert. Foto: Sarah Gallenberger

Zwei Monate vor Veranstaltungsbeginn verkündet Marc Culas die erste gute Nachricht: Das 45. Oldtimer-Meeting wird vom 8. bis 10. Juli stattfinden. Und zwar, so schiebt der Organisator der internationalen Veranstaltung die zweite frohe Botschaft direkt hinterher, „nicht mit angezogener Handbremse“. Anstatt strenger Corona-Regeln soll ein breites Rahmenprogramm die Besucher nach Baden-Baden locken.

Doch dass „locken“ dabei nicht wirklich vonnöten ist, zeigt sich schon heute. Immerhin erfreut sich das Oldtimer-Meeting großer Beliebtheit. Für dieses Jahr, verkündet Culas, sind bereits über 300 Anmeldungen in der Kurstadt eingetroffen – 350 Plätze gibt es. Damit sprengen die Oldie-Liebhaber bereits jetzt alle Rahmen: „Wir haben sogar mehr Anfragen als vor Corona.“

Für den Organisator der Veranstaltung ist das ein Grund mehr, den Gästen einen „bunten Strauß an Marken und Modellen“ zu bieten.

Mit einer Fläche von über 16.000 Quadratmetern gibt es im Kurgarten reichlich Platz für Coupé und Co., und vor einer Infektion brauche sich auch niemand fürchten: „Als Event unter freiem Himmel sind wir uns sicher, dass alles gut laufen wird.“ Immerhin habe es im vergangenen Jahr bei über 10.000 Besuchern „keinen einzigen Fall“ gegeben.

Veranstalter rechnet mit bis zu 25.000 Besuchern

Am Wochenende vom 8. Juli rechnet Culas mit 20.000 bis 25.000 Gästen. Baden-Badens Tourismus-Chefin Nora Waggershauser liegen auf Nachfrage dieser Redaktion zwar noch keine genauen Buchungszahlen für das Oldtimer-Wochenende vor. Jedoch rechne sie, „wie jedes Jahr zu dieser Veranstaltung“, mit einem „ausgebuchten Baden-Baden“ – was die Kurstadt gerade jetzt „auf jeden Fall“ auch brauche.

Derweil plant Culas bereits einige Programmpunkte für das Juli-Wochenende. Ganz vorne mit dabei die Frage: Wer wird gewinnen beim Concours d’élégance? Bei dem Wettbewerb um Zustand, Originalität und Schönheit der historischen Automobile werden die Besitzer ihre Schätze in insgesamt 15 Kategorien präsentieren.

Ob Cabriolet, Luxuswagen oder „kleines Schnauferl“ – die Chance auf einen Pokal gibt es auf jeden Fall. Denn prämiert werden nicht nur die 120 schönsten Oldtimer: Auch die Teilnehmer mit der weitesten Anreise oder der interessantesten „Oldtimer-Geschichte“ erhalten eine Auszeichnung.

Mercedes-Benz steht im Mittelpunkt

Während im Juli also die gesamte Bandbreite der Automobilgeschichte in Baden-Baden vorgestellt wird, darf sich Mercedes-Benz als Ehrengast betiteln. Die deutsche Traditionsmarke stehe laut Culas im Mittelpunkt der Veranstaltung, und wer Interesse an der Geschichte des „ältesten Automobilherstellers der Welt“ hat, kann sie im Kurpark entdecken. +

Übrigens: Der Mercedes SL feiert dabei mit einer Sonderschau seinen 70. Geburtstag: „Von allen SL Modellen wird mindestens ein Fahrzeug zu bestaunen sein“, freut sich Marc Culas.

Neben den Raritäten der Automobilgeschichte erwarten die Besucher laut dem Veranstalter auch „nostalgische Gartenpartys“ mit 2.000 Lampions im Baden-Badener Kurpark sowie eine Jazz- und Modenschau.

Die Veranstalter hoffen auf viele Gäste, die sie zu folgenden Zeiten in den Kurpark locken wollen: Freitag, 8. Juli, von 17 bis 23 Uhr; Samstag, 9. Juli, von 9 bis 23 Uhr sowie am Sonntag, 10. Juli, von 9 bis 18 Uhr. Als zusätzliches Schmankerl, so Culas, sei auch ein verkaufsoffener Sonntag geplant, damit auch der Einzelhandel von der Veranstaltung profitiere.

BNN und BT laden gemeinsam ein

Interessante Gesprächsrunden wird es auch wieder während des 45. Internationalen Oldtimer-Meetings in Baden-Baden vor der Trinkhalle geben: An einem gemeinsamen Stand laden das Badische Tagblatt und die Badischen Neuesten Nachrichten zu mehreren Interviews auf der Medienbühne ein. Moderatoren sind in diesem Jahr die Redakteure Moritz Hirn und Wolfgang Voigt.

Gesprächspartner und Besucher können sich an dem Juli-Wochenende auf den Themenschwerpunkt „Alles rund um die blechernen Virtuosen“, aber auch auf die Themen E-Mobilität und E-Fuel freuen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang