Skip to main content

Großveranstaltung nach Lockdown

Baden-Baden erwartet viel vom Oldtimer-Meeting

Hoteliers, Gastronomen und Einzelhändler hoffen nach den Corona-Lockerungen auf möglichst viele Besucher, die das Geschäft beleben. Warum ist das dreitägige Event für diese Branchen so wichtig?

Beim Oldtimer-Meeting verwandeln sich der Park vor dem Kurhaus und der Trinkhalle sowie die Kaiserallee in eine Flaniermeile automobiler Klassiker. Foto: Julian Meier

Baden-Baden setzt große Erwartungen in das Oldtimer-Meeting, das bis Sonntag dauert. Nach dem Ausbruch der Pandemie mit zeitweisen Lockdowns ist das Treffen die erste Großveranstaltung an der Oos.

Die Corona-Verordnung legt zwar eine Höchstzahl von Besuchern fest – maximal dürfen sich rund 2.200 Menschen gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten. Die Organisatoren rechnen jedoch damit, dass das Event, das unter Experten als eines der schönsten in Deutschland gilt, Tausende Fans klassischer Automobile lockt.

Für Oberbürgermeisterin Margret Mergen (CDU) ist das Meeting ein Format, das gut zum anspruchsvollen Ambiente Baden-Badens passe. Sie wünscht sich viele Gäste, die dieses besondere Feeling miterleben wollen. „Dieses Treffen steht auch für das Wiedererwachen der Stadt“, ist die Rathauschefin überzeugt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang