Skip to main content

Oldtimer-Meeting

Preisverleihung in Baden-Baden: Der schönste Oldtimer Nordbadens ist ein Porsche

Rund 120 Pokale wurden für die automobilen Kleinode beim 45. Oldtimer-Meeting in Baden-Baden vergeben.

Glanzsstück der Familiensammlung: Der Porsche 356 Baujahr 1964 von Peter und Oliver Brand.
Foto: Rake Hora

Mit der Siegerehrung und dem Autokorso als Höhepunkten endete am Sonntagabend das 45. Oldtimer-Meeting in Baden-Baden, das den Kurpark wieder einmal drei Tage lang zur Kulisse einer großen, bunten nostalgischen Gartenparty gemacht hatte.

120 Pokale wurden in verschiedenen Kategorien unter den rund 350 automobilen Klassikern verliehen, auch Oberbürgermeister und Autofan Dietmar Späth überreichte den einen oder anderen Preis.

Ein besonderer Erinnerungspreis war der Erich-Braxmaier-Preis. Braxmaier, viele Jahre lang Leiter der BT-Lokalredaktion Baden-Baden, hatte Initiator Jean-Marc Culas von Anfang an in seinem Vorhaben, ein Oldtimer-Meeting in der Kurstadt zu organisieren, unterstützt und gilt als großer Förderer der ersten Stunde. Über die nach Braxmaier benannte Auszeichnung und damit den Titel „Schönster Oldtimer Baden-Badens“ freute sich in diesem Jahr Oliver Vetter.

Der 31-Jährige nahm mit einem Vorkriegsfahrzeug, ein Mercedes-Benz Cabriolet A mit Baujahr 1936, teil, den er regelmäßig fährt. Oldtimer haben ihn schon immer fasziniert, so Vetter, besonders jene aus den 1930er Jahren.

Bekommt den Pokal für den schönsten Oldtimer Nordbadens: Peter Brand  mit Andreas Hebe von den BNN und Organisator Marc Culas (von rechts).
Bekommt den Pokal für den schönsten Oldtimer Nordbadens: Peter Brand mit Andreas Hebe von den BNN und Organisator Marc Culas (von rechts). Foto: Rake Hora

Zwar dauere es in Anbetracht der alten Technik, bis man mit dem Fahrzeug eins werde – mit dem 84-jährigen Vorbesitzer seines Oldtimers habe er beim Kauf auch Fahrstunden absolviert – „aber mittlerweile sind wir ein eingespieltes Team“.

1964er Porsche bekommt BNN-Preis

Den schönsten Oldtimer Nordbadens hatten Peter und Oliver Brand: Vater und Sohn bekamen für ihren Porsche 356 Baujahr 1964 den Preis der Badischen Neuesten Nachrichten überreicht. Das Auto sei ein Kindheitstraum von Oliver Brand gewesen, den er sich vor vier Jahren in einer „Nacht- und Nebelaktion zwischen Weihnachten und Silvester“ erfüllte, wie er berichtete.

Der passionierte Hobby-Schrauber reiste dafür extra nach Florida – der Vorbesitzer sei der Vize-Präsident der NASA gewesen, erzählte er stolz.

Viele weitere Pokale wurden überreicht, unter anderem für das schönste Cabriolet, das seltenste Fahrzeug und den elegantesten Reisewagen.

Mit dem Grand Prix, dem Hauptpreis des Oldtimer-Meetings, wurde ein Mercedes-Benz Nürburg 500 von 1931 ausgezeichnet.

nach oben Zurück zum Seitenanfang