Skip to main content

Die Renovierung läuft seit 2018

Sanierung des Alten Schlosses in Baden-Baden wird zum Mammutprojekt

Teile der Burgruine, die zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Region zählt, sind seit Wochen für Besucher gesperrt. Wegen der Auflagen von Denkmal- und Naturschutz ziehen die Arbeiten sich in die Länge.

Traumhafte Lage: Der frühere Stammsitz der Markgrafen von Baden lockt mit einem Panoramablick. Das Foto zeigt die Ruine vor dem Beginn der Renovierung. Foto: Günther Bayerl

Wer das Baden-Badener Alte Schloss besichtigen möchte, steht derzeit vor abgesperrten Zugängen — zumindest in der sogenannten Oberburg des einstigen Stammsitzes der Markgrafen von Baden. Wegen Renovierungsarbeiten am oberen Pallas und am Treppenaufgang des Bergfrieds ist dieser Teil nicht begehbar. Das Erdgeschoss im unteren Pallas ist weiter zugänglich.

Eckhard Salzwedel, Leiter der Außenstelle Baden-Baden des Amtes Pforzheim von Vermögen und Bau Baden-Württemberg, das für die Bauleitung zuständig ist, räumt ein, dass die Sperrung ärgerlich sei. Zumal viele ihren Urlaub zu Hause verbringen und Touren in die nähere Umgebung unternehmen.

Da steht das Alte Schloss hoch im Kurs: Die Ruine über der Stadt zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Region. Die Überreste von Schloss Hohenbaden locken mit einem Panoramablick über die Rheinebene und den Schwarzwald.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang