Skip to main content

Direkt an der Stadteinfahrt

Sanierungsbedürftiges Gebäude in der Baden-Badener Lange Straße bereitet weiter Ärger

Die Lange Straße 99 in Baden-Baden sieht trist aus. Das sanierungsbedürftige Gebäude soll im Sinne des Denkmalschutzes erhalten werden, doch der Eigentümer zeigt bisher wenig Interesse, es zu erneuern.

Das Gebäude direkt an der Stadteinfahrt hat einige bauliche Mängel. Foto: Bernd Kappler

Während sich in der Lange Straße 101 über acht Jahre, nachdem die erste Baugenehmigung ausgesprochen worden war, endlich was tut, sieht es direkt nebenan in der Lange Straße 99 nach wie vor trist aus.

Mit dem Nachbargebäude ist die Stadt seit Jahren beschäftigt. Zum einen ist es optisch keine Visitenkarte für die den Titel Weltkulturerbe anstrebende Bäder- und Kurstadt direkt an der Stadteinfahrt.

Zum anderen wurde es in der Vergangenheit zweckentfremdet. Auch die Feuerwehr musste schon im Mai 2014 ausrücken, um einen Brand zu löschen.

Gebäude auf der informellen Liste des Landesdenkmalamtes

Zweimal verhängte die Stadtverwaltung gegen den Eigentümer ein Zwangsgeld, um das Gebäude endlich „dicht“ zu bekommen. Der Besitzer zahlte laut Stadt. Erst vor wenigen Wochen lenkte der Eigentümer ein und ließ durch eine Fachfirma die letzten Schlupflöcher schließen. Nicole Schreiber, Leiterin der Unteren Denkmalbehörde im Rathaus: „Wir standen kurz vor der Ersatzvornahme.“

Das Gebäude ist auf der informellen Liste des Landesdenkmalamtes als Kulturdenkmal eingetragen, wenngleich es nicht als „Denkmal von besonderer Bedeutung“ gilt, erläutert Nicole Schreiber.

In der Liste der Kulturdenkmale in Baden-Württemberg aus dem Jahr 1985 steht: „Das dreigeschossige, verputzte Wohngebäude wurde 1898 aus einem Wohnhaus von 1886 nach Plänen von Heinrich Vetter umgebaut. Mit seiner Sandsteingliederung und Werksteinimitation zeigt das Gebäude beachtenswerte Formen eines historisierenden Gebäudes. Im Detail der schmiedeeisernen Balkongeländer kommt sehr gute handwerklich Qualitätsarbeit zum Ausdruck. Die Erhaltung liegt aus künstlerischen und heimatgeschichtlichen Gründen in öffentlichem Interesse.“

Stadt Baden-Baden in Kontakt mit dem Eigentümer

Wie weit dieses öffentliche Interesse zeitnah umgesetzt werden kann, ist aber augenscheinlich offen. „Steht die Stadt in Kontakt mit dem Eigentümer und wenn ja, gibt es wenigstens ein bisschen Bewegung?“, wollten die BNN von Bürgermeister Alexander Uhlig wissen.

Wir versuchen, zusammen mit dem Eigentümer Maßnahmen an dem denkmalgeschützten Objekt zu entwickeln.
Alexander Uhlig, Bürgermeister

Seine Antwort kurz und knapp: „Ja, die Stadt Baden-Baden steht mit dem Eigentümer in Kontakt. Das freut uns und wir versuchen, zusammen mit dem Eigentümer Maßnahmen an dem denkmalgeschützten Objekt zu entwickeln und es sukzessive zu verbessern.“

Einflussmöglichkeiten scheint die Stadt aber nicht zu haben. Uhlig auf die Frage, ob durch die baulichen Aktivitäten auf dem Nachbargrundstück unter Druck geraten könnte: „Die Frage kann nur der Eigentümer des Grundstücks Lange Straße 99 beantworten.“ Aber der ist unbekannt. Datenschutz. Dabei gibt es nach BNN-Informationen gleich mehrere Interessenten, die das Gebäude sanieren wollen. Einziger Hebel der Stadt: die Verkehrssicherungspflicht. Und die sei aktuell gewährleistet.

nach oben Zurück zum Seitenanfang