Skip to main content

Methoden und Terminplanung

So unterscheiden sich die Corona-Schnelltest-Zentren in Baden-Baden

Baden-Badener können sich beinahe überall in der Stadt gegen das Coronavirus testen lassen. Die Angebote unterscheiden sich vor allem in den Testmethoden und den Terminvereinbarungen.

Auch in Baden-Baden sprießen die Schnelltestzentren wie Pilze aus dem Boden. Bürger können sich kostenlos bei verschiedenen Anbietern der Stadt testen lassen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Es scheint, als ob der Corona-Albtraum langsam ein Ende nimmt. Auch die Baden-Badener freuen sich über weitere Lockerungen. Um das Miteinander weiter sicher zu gestalten, gilt bisweilen eine Testpflicht. Ab einer Inzidenz-Zahl unter 35 an drei aufeinanderfolgenden Tagen entfällt diese jedoch. Erst wenn die 7-Tage-Inzidenz diesen Wert erneut überschreitet, setzt die Testpflicht wieder ein.

Trotzdem bleiben Testzentren weiter bestehen und wagen sogar die Neueröffnung. So auch Michael Speck, Betreiber des neuen Spucktest-Zentrums, welches erst am 4. Juni in der Stephanienstraße 9 eröffnete. Sorgen, dass das Interesse der Bürger an Schnelltests nachlassen könnte, hat er nicht. Im Gegenteil, viele seiner Kunden lassen sich für ein besseres Gefühl testen, berichtet er.

Um sich nicht ständig „in der Nase herumbohren zu lassen“, bevorzugen einige Baden-Badener den Spucktest gegenüber den Abstrich-Methoden. Der Test wurde in der Baden-Badener Acura-Klinik eigens entwickelt und wird dort sowie an weiteren Standorten in der Stadt eingesetzt. „Wichtig ist, dass man ein bis zwei Stunden vor dem Spucktest nichts isst, trinkt, raucht oder Kaugummi kaut“, erklärt Speck, der ausschließlich den Spucktest anbietet. Das könnte sonst zu falsch-positiven Ergebnissen führen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang