Skip to main content

Freizeitsportler kontra Naturschützer

Sperrpläne wegen brütender Wanderfalken am Baden-Badener Battertfelsen lösen Protestwelle aus

Der Battert in Baden-Baden ist bei Kletterern und Wanderern sehr beliebt. Das beeinträchtigt dort brütende Wanderfalken. Warum kommt es zu einem Konflikt zwischen Naturschützern und Freizeitsportlern?

Von einem Felsplateau der Battertfelsen bietet sich eine grandiose Aussicht auf das Oostal und den Nordschwarzwald.
Fulminante Rundumsicht: Von einem Plateau bei der Badener Wand in den Battertfelsen reicht der Blick in das Oostal, die Rheinebene und den Schwarzwald. Die bis zu 60 Meter hohe Formation ist deswegen bei Wanderern und Klettern aus dem ganzen Land besonders beliebt. Foto: Anke Schöps

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang