Skip to main content

Zweiter Abschnitt

Sperrung beim Gasthaus Schwanenwasen: Sanierung der Schwarzwaldhochstraße geht weiter

Am Mittwoch beginnt der zweite Abschnitt der Bauarbeiten auf der B500, Schwarzwaldhochstraße. Die Strecke ist dann zwischen dem Gasthaus Schwanenwasen und der Bernhardushütte gesperrt.

Die Arbeiten zur Fahrbahndeckenerneuerung der B 500 Schwarzwaldhochstraße kommen gut voran.
Die Arbeiten zur Fahrbahndeckenerneuerung der B500 Schwarzwaldhochstraße kommen gut voran. Foto: Jonas Sertl/Stadt Baden-Baden

Die Arbeiten zur Fahrbahndeckenerneuerung der B500, Schwarzwaldhochstraße, kommen gut voran. Nach Abschluss des ersten Abschnitts beginnt an diesem Mittwoch der zweite Bauabschnitt, teilte die Stadt Baden-Baden mit.

Er beginnt in der Einmündung zum Gasthaus Schwanenwasen und endet vor der Zufahrt zur Bernhardushütte. Die B500 ist in diesem Abschnitt gesperrt.

Auch während der Arbeiten im zweiten Bauabschnitt können Anlieger weiterhin bis zum gesperrten Bereich fahren. Die Hütten und Heime der Arbeiterwohlfahrt, die Max-Grundig-Klinik, das Waldgasthaus Kohlbergwiese und weitere Anlieger sind von Süden kommend ab dem Sand über die B500 zu erreichen, das Gasthaus Schwanenwasen von Norden kommend.

Schwarzwaldhochstraße ist teilweise gesperrt

Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Aufgrund der Sperrung fährt die Buslinie X45 zwischen Baden-Baden-Bahnhof und Kapelle Sand weiträumig ohne Halt über Sinzheim und Bühlertal. Weitere Informationen gibt es laut Stadt beim Karlsruher Verkehrsverbund.

Die Stadt Baden-Baden führt die Sanierung der B500 im Auftrag des Bundes, vertreten durch das Regierungspräsidium Karlsruhe, auf einer Länge von 2,8 Kilometern aus. Die durch Risse beschädigte Fahrbahn wird in rund sieben Wochen in drei Bauabschnitten saniert, teilte die Stadt weiter mit.

nach oben Zurück zum Seitenanfang