Skip to main content

Fahrzeug prallt gegen Leitplanke

Stau hat sich gebildet: Polizei sperrt A5 bei Baden-Baden in beide Richtungen kurzzeitig

Nach einem Unfall war die Autobahn 5 bei Baden-Baden wenige Minuten vollständig gesperrt. Die Polizei musste Fahrzeugteile von allen Spuren einsammeln. Der Verkehr staute sich.

Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Auf der A5 bei Baden-Baden hat am Mittwochmorgen ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Nach einer Sperrung auf der Autobahn 5 bei Baden-Baden hat sich am Mittwochmorgen ein Stau gebildet. Wie die Offenburger Polizei mitteilte, waren kurzzeitig alle Fahrstreifen in beide Richtungen gesperrt. Der rechte Fahrstreifen in Richtung Basel war sogar bis kurz vor 9 Uhr geschlossen.

Nach einem Unfall mussten Fahrzeugteile von der Fahrbahn geborgen werden. Der Unfall ereignete sich laut Polizei auf der Südfahrbahn unweit der Anschlussstelle Baden-Baden.

Nach ersten Erkenntnissen verlor ein 32 Jahre alter Autofahrer gegen 6:40 Uhr die Kontrolle über seinen Wagen. Es hatte geregnet, weshalb der Wagen schlitterte und gegen die Leitplanke prallte. Das Elektroauto kam dann auf der rechten Fahrspur zum Stillstand.

Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Durch den Aufprall schleuderten Fahrzeugteile auch auf die Nordfahrbahn in Richtung Karlsruhe.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden fünf Fahrzeuge auf dem Weg in Richtung Norden beschädigt, weil sie Fahrzeugteile überfuhren. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere Zehntausend Euro belaufen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang