Skip to main content

Medien

SWR produziert Hörfunknachrichten bald nur noch in Baden-Baden

Der Südwestrundfunk möchte ab 1. Januar 2021 nur noch in Baden-Baden Hörfunknachrichten produzieren, aus Mainz und Stuttgart sollen dann nur noch regionale Inhalte zugeliefert werden. Dafür verliert der Standort eine andere Kompetenz.

Will einiges anpacken: Kai Gniffke ist neuer Intendant des Südwestrundfunks. Am Freitag, 13. September, wird der bisherige Chefredakteur von ARD aktuell im Stuttgarter Funkhaus offiziell in sein Amt eingeführt. Foto: dpa Foto: dpa
Der SWR produziert ab 2021 nur noch in Baden-Baden Hörfunknachrichten, aus Mainz und Stuttgart sollen dann nur noch regionale Inhalte zugeliefert werden. Dafür verliert der Standort eine andere Kompetenz.

Die Hörfunknachrichten für alle SWR-Programme werden künftig nur noch in Baden-Baden produziert. Ab 1. Januar 2021 soll es an dem Standort eine Nachrichtenzentrale geben, wie der Sender seinen Mitarbeitern am Dienstag verkündete. Aus den beiden weiteren Standorten Stuttgart und Mainz werden nur noch regionale Nachrichteninhalte zugeliefert.

Auch interessant:

Stellen-Abbau wurde ausgeschlossen

Ein Stellen-Abbau wurde dabei ausdrücklich ausgeschlossen. Mitarbeiter aus Stuttgart und Mainz könnten demnach entscheiden, ob sie nach Baden-Baden umziehen oder an ihren bisherigen Standorten andere Arbeitsfelder übernehmen.

Die Hörfunk-Redaktion am Standort Baden-Baden wird also gestärkt – wie die BNN erfuhren, soll im Gegenzug die Produktion für die SWR-App künftig nicht mehr in Baden-Baden stattfinden.

Es ist ein Kompromiss der Zwei-Länder-Anstalt, die noch Auswirkungen der Fusion von vor 20 Jahren spürt. Welcher Standort welche Kompetenzen erhält, hat teilweise politische Dimensionen.

Innovationszentrum in Baden-Baden geplant

Intendant Kai Gniffke hatte nach seinem Amtsantritt im September strukturelle Veränderungen angekündigt und erklärt: „Die Spielräume werden in den nächsten Jahren sehr eng sein.“ Spart der SWR-Chef durch die Bündelung der Hörfunk-Redaktion in Baden-Baden Ressourcen, könnte er diese für seine neuen Pläne einsetzen.

Zu den Plänen gehört unter anderem ein Innovationszentrum in Baden-Baden, an dem junge Kreative an neuen Formaten arbeiten sollen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang