Skip to main content

Schockanrufe

Telefonbetrüger in Baden-Baden und Iffezheim

Nach mindestens zwei Betrugsanrufen in Baden-Baden und Iffezheim am Montag hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei warnt vor den Telefonbetrügern.

Mehrere Telefonbetrüger wurden der Polizei gemeldet. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Wie die Polizei mitteilt, ist es in Baden-Baden zu einem sogenannten Schockanruf gekommen. Eine falsche „Polizeibeamtin“ hat der Angerufenen erzählt, dass ein Bekannter in einen tödlichen Autounfall verwickelt sei und jetzt dringend Geld für eine Kaution benötigt würde.

In Iffezheim meldete sich ein angeblicher Microsoft Mitarbeiter und forderte die Herausgabe persönlicher Daten. In beiden Fällen kam es zu Geldzahlungen an die Betrüger in Höhe von mehreren tausend Euro.

Die Polizei weist darauf hin, dass Polizeibeamte nie am Telefon Gelder von Bürgern einfordern. Daher der dringende Appell der Polizei: „Beenden Sie solche Gespräche umgehend und verständigen Sie die richtige Polizei.“

nach oben Zurück zum Seitenanfang