Skip to main content

Neues Umwelt-Bildungsangebot

Tierische Detektive erkunden den Naturpark Schwarzwald

Kinder sind fasziniert vom Internet, die Natur lässt sie im Winter eher kalt. Mit einem neuen Projekt will der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord die Kinder am PC oder Smartphone abholen und nach draußen locken.

Ermittler-Trio: Wally Wildschwein, Dr. Bertold Buntspecht und Fabio Fuchs bringen den Kindern die Natur nahe. Foto: Zeitwerk GmbH

Was machen Tiere eigentlich im Winter? Das weiß keiner besser als Wally Wildschwein, Dr. Bertold Buntspecht und Fabio Fuchs – die drei gezeichneten Tiere erkunden seit Dezember offiziell den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Ausgestattet mit grünen Schildmützen sind sie das Aushängeschild der „Naturpark-Detektive“.

Dabei handelt es sich um ein Umwelt-Bildungsprojekt, bei dem Kinder online Aufgaben gestellt bekommen, die sie in der Natur lösen können. Die Idee ist, Kinder am Smartphone und PC abzuholen und ihnen eine Alternative zum Surfen zu geben.

„Die Webseite beschäftigt sich jedes Quartal mit einem großen Thema und die Detektive stellen den Kindern zwei Aufgaben“, erklärt Fränze Stein. Sie betreut das Projekt seit September 2020 und kümmert sich in der Naturpark-Außenstelle, die ihr Domizil in der Alten Schule in Baden-Baden-Steinbach hat, darum, dass das Portal regelmäßig mit neuen Inhalten gefüllt wird. Neben den zwei großen Aufgaben stellt der Naturpark Schwarzwald regelmäßig Wissensinhalte und Bastelanleitungen online.

Ein Fuchs als Klimaexperte

Mithilfe von Bild und Text erklären Wally Wildschwein und seine Freunde beispielsweise, welche Spuren Tiere im Schnee hinterlassen. Außerdem gibt es eine Anleitung, mit deren Hilfe Kinder und ihre Eltern einen Futterspender aus einem Milchkarton basteln können. Vögel am Futterhäuschen zu beobachten ist eine der Aufgaben, die die Kinder im Winterquartal erfüllen sollen. Der Rotfuchs Fabio tritt online außerdem als Klimaexperte auf. Unter dem Reiter Naturpark-Nachrichten gibt er Tipps für den Klimaschutz.

Ob das Projekt funktioniert, haben die Organisatoren vorab mit einem Pilotprojekt getestet. In vier Naturpark-Schulen wurde die interaktive Webseite in den Unterricht eingebunden. Das Projekt leistet damit an den Schulen einen Beitrag zur Medienbildung. „Durch Corona hat sich der Start etwas herausgezögert, aber so sind wir pünktlich zu den Winterferien online gegangen“, sagt Stein. Mit der Anzahl der Zugriffe auf die Seite ist sie zufrieden.

Ausflugsziele in Baden-Baden

Das Angebot richtet sich nicht nur an Kinder, sondern auch an Lehrer und Eltern. Im Erwachsenenbereich der Webseite finden Eltern beispielsweise spannende Ausflugsziele und Spazierwege durch Baden-Baden. „Das Feedback, das wir bekommen haben, war durchweg positiv“, meint Stein.

Lediglich von den Lehrern erhalte sie aufgrund der Pandemie unterschiedliche Rückmeldungen. Diese bekommen von den Naturpark-Detektiven Arbeitsmaterialien für Aufgaben und können sich Projektbeispiele herunterladen. „Für manche ist das Angebot eine willkommene Abwechslung, andere haben aktuell keine Zeit dafür“, erklärt sie.

Noch bis Ende März finden Interessierte auf der Homepage die Aufgaben zum Thema Tiere im Schnee. Wenn die Familien die Lösungen für die Rätsel einsenden, kontrolliert sie das Team der Naturpark-Detektive. Im Frühling stellen Stein und ihre Kollegen ein neues Motto mit neuen Aufgaben vor.

nach oben Zurück zum Seitenanfang