Skip to main content

Polizei nimmt Ermittlungen auf

Unfall in Baden-Baden: Aufgefahren und abgedüst

Nachdem er noch aus unerklärlichen Gründen von der Fahrbahn abgekommen ist, verursachte ein Unbekannter in Baden-Baden einen Sachschaden von 22.500 Euro. Er flüchtete und hinterließ zwei demolierte Wagen hinter sich.

Der Unbekannte verlor bei der Flucht sein vorderes Kennzeichen - die Polizei ermittelt. Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

Ein Unfall in Baden-Baden hat am Donnerstagabend zu insgesamt rund 22.500 Euro Sachschaden geführt. Laut Polizei spielte sich alles auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Sinzheimer Straße ab.

Gegen 18.20 Uhr kam ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Bordstein und kollidierte mit einem geparkten PKW. Dessen rechte Seite wurde dabei komplett eingedellt und die Scheibe der Fahrerseite zerstört. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Zusätzlich fiel ein bei dem Unfall aus dem Boden gerissener kleiner Busch auf einen weiteren geparkten Wagen und beschädigte diesen im Bereich der Stoßstange. Im Anschluss stieg der Unfallverursacher kurz aus, entfernte sich danach jedoch unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Nach ersten Erkenntnissen wurde der Wagen des Unfallverursachers im vorderen rechten Bereich sowie an der rechten hinteren Tür eingedellt. Überdies verlor er während seiner Flucht das vordere Kennzeichen, das vor Ort sichergestellt werden konnte. Die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden haben die Ermittlungen aufgenommen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang