Skip to main content

Ehemaliger US-Präsident zu Besuch

Wie Barack Obama Baden-Baden auf den Kopf stellte

Als Barack Obama zum NATO-Gipfel 2009 nach Baden-Baden kam, glich die Stadt einem Hochsicherungstrakt. Etwas lockerer ging es bei der Preisverleihung zum Deutschen Medienpreis im Jahr 2017 zu. Erinnerungen an den hohen Besuch in Baden-Baden.

Die Gedenkplatte aus Bronze an der Außenwand des Rathauses in Baden-Baden zeigt einen Auszug aus dem Goldenen Buch der Stadt mit Unterschriften von Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama 2009. Foto: Bernd Kamleitner

Während manche prominente Gäste in Baden-Baden eher unbekannt einige Zeit an der Oos verbrachten oder nur ein bisschen Aufsehen erregten, wusste bei anderen die ganze Welt über deren Besuch in der Kurstadt Bescheid.

Der erste Besuch des US-Präsidenten Barack Obama war ein Großereignis. „Ein bemerkenswerter Mensch mit einem dynamischen Charisma“, sagte der ehemalige Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner im Jahr 2017 über Barack Obama, der acht Jahre zuvor bei ihm im Rathaus vorbeischaute und sich im Golden Buch eintrug.

Im April 2009 fand der NATO-Gipfel in Straßburg, Kehl und Baden-Baden statt. Der angekündigte Besuch des amtierenden US-Präsidenten und der Staatsoberhäupter aus 26 Mitgliedsstaaten stellten die Kurstadt auf den Kopf. Tage vorher rückten Sicherheitskräfte an, Hundertschaften versammelten sich in der Cité und es wurden ganze Bereiche und Straßenzüge abgesperrt.

Anwohner der Sicherheitszone wurden von der Polizei eskortiert

14.000 Polizisten und Ordnungskräfte wurden in die Kurstadt abgestellt zudem mehrere tausend ehrenamtliche Helfer im Bevölkerungsschutz. Angekündigt waren 26 Bündnispartner mit 3.500 Teilnehmern, dazu etliche Medienvertreter. Ein Großteil der Delegationen stieg in Baden-Badener Hotels ab.

Wer in die Stadt wollte, sei es aus dem Schwarzwald oder der Rheinebene, oder hinaus, musste eine Kontrolle passieren, Ausweis und Fahrzeugschein bereit halten und Fragen über sich ergehen lassen.

Wer in der engeren Sicherheitszone wohnte, musste sich sogar von der Polizei eskortieren lassen. Der Präsident selbst schwebte dann am 3. April 2009 per Helikopter aus Straßburg nach Baden-Baden, landete in der Lichtentaler Allee und wurde per gepanzerter Limousine zum Rathaus chauffiert. Dort wurde er bereits sehnlich erwartet.

Im Rathaus Baden-Baden lernte Barack Obama den damaligen Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner kennen. Foto: Beatrix Ottmüller

Das Gebäude selbst war im Vorfeld gründlichst durchkämmt und gesichert worden, Scharfschützen waren an geeigneten Stellen platziert. Im Innenhof wurden Michelle und Barack Obama vom damaligen Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner empfangen und trafen Kanzlerin Angela Merkel und deren Gatten Joachim Sauer.

Ich fand ihn super und außergewöhnlich.
Wolfgang Gerstner, ehemaliger Oberbürgermeister von Baden-Baden

„Er hat eine ansteckend lockere Art“, wird Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner nach dem Treffen zitiert. Der US-Präsident habe überhaupt nicht präsial gewirkt, Nähe und Wärme seien zu spüren gewesen. „Ich fand ihn super und außergewöhnlich“, so Gerstner im Rückblick im Jahr 2017.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Praesident Barack Obama sitzen am 1. April 2009 in Baden-Baden im Vorfeld des Nato-Gipfels zu einem bilateralen Gespräch zusammen. Foto: DB Joerg Koch

Im Alten Ratssaal fand dann ein Arbeitsgespräch unter vier Augen zwischen der Kanzlerin und dem US-Präsidenten statt. Danach gab es zur Freude der zahlreichen, handverlesenen Besucher einen kurzen Ausflug auf den Marktplatz.

Acht Jahre später kehrte Obama zurück nach Baden-Baden

Im Mai 2017 kam Barack Obama erneut zu Besuch nach Baden-Baden. Diesmal ging es um den Deutschen Medienpreis, der dem inzwischen ehemaligen US-Präsidenten im Kongresshaus verliehen wurde. Zwar bekam die Bevölkerung nicht viel von dem prominenten US-Amerikaner zu sehen, dafür hatten sich etliche Prominente aus Wirtschaft, Kultur und Medien, sowie Stars und Sternchen angekündigt, die vor der Verleihung über den Roten Teppich schwebten.

Zu Gast im Medici: Barack Obama (links) und Joachim Gauck tragen sich am 27. Mai 2017 nach der Verleihung des Deutschen Medienpreises an den früheren US-Präsidenten ins Goldene Buch der Stadt Baden-Baden ein. Daneben Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Foto: Fotostudio Christiane

Auch die Fotografen vor der Tür gingen leer aus, der Ex-Präsident kam durch die Hintertür, aus Sicherheitsgründen. Diesmal übernachtete Barack Obama auch in der Kurstadt, beim NATO-Gipfel residierte er in Straßburg.

Im Angedenken an das offizielle bilaterale Arbeitsgespräch, das US-Präsident Barack Obama mit Bundeskanzlerin Angela Merkel während des NATO-Gipfels 2009 im Alten Ratssaal des Baden-Badener Rathaus führte, ist im Innenhof des Gebäudes eine Gedenktafel aus Bronze angebracht. Diese zeigt die Seite im Goldenen Buch der Kurstadt mit den Unterschriften des Präsidenten und dessen Frau Michelle Obama, Kanzlerin Angela Merkel und deren Gatten Joachim Sauer.

nach oben Zurück zum Seitenanfang