Skip to main content

Vor 40 Jahren

Vorläufer der Tafel: Wie ein Baden-Badener Bücher und Lebensmittel fürs Gefängnis sammelte

Alexander Bergengruen hat gemeinsam mit seinen Klosterschülerinnen vor 40 Jahren eine Welle von Hilfsaktionen ins Rollen gebracht. Sie organisierten Bücher und Lebensmittel fürs Gefängnis. Die Aktionen waren ein Vorläufer der heutigen Tafel.

Initiator: Alexander Bergengruen hat die Hilfsaktionen angestoßen. Foto: Christiane Krause-Dimmock

Es war ein echtes Drama: Alexander Bergengruen erinnert sich noch immer sehr lebhaft an eine Gerichtsverhandlung, die er vor mehr als 40 Jahren gemeinsam mit seinen Schülerinnen der Klosterschule vom Heiligen Grab in Baden-Baden besuchte. Lehrstoff mit Folgen: Er löste eine Welle von Hilfsaktionen aus, die der kleinen Haftanstalt auf der Bäderwiese zugute kamen – darunter einen Vorläufer der heutigen Tafel.

„Man muss da doch was tun“, lautete der Tenor nach dem Besuch im Gericht. Der Lehrer und Sohn des Schriftstellers Werner Bergengruen hatte eine einfach Antwort parat: „Ihr könnt was tun.“

Ein ganz großes Problem war die Verpflegung. Die war erbärmlich.
Alexander Bergengruen, ehemaliger Lehrer

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang