Skip to main content

Nach Insolvenz des ursprünglichen Investors

Wie geht es mit dem „Europäischen Hof“ in Baden-Baden weiter?

Die Aussage lässt viel Spielraum für die Fantasie: Unter den 111 Interessenten für den „Europäischen Hof“ in Baden-Baden gab es auch Bieter mit abenteuerlichen Ideen für die Folgenutzung.

Nach Insolvenz des ursprünglichen Investors meldeten sich insgesamt 111 Interessenten mit Plänen für den „Europäischen Hof“. Foto: Bernd Kamleitner

Seit eineinhalb Jahren ruhen die Arbeiten auf der Baustelle des Hotels „Europäischer Hof“ im Herzen Baden-Badens. Nach dem Einstieg eines neuen Investors sollen die noch ausstehenden Arbeiten an der traditionsreichen sowie derzeit eingerüsteten und weitgehend im Rohbauzustand konservierten Immobilie in drei bis sechs Monaten wieder aufgenommen werden.

Das kündigt Christopher Seagon von der auf Unternehmenssanierungen spezialisierten Sozietät Wellensiek an. Dem ursprünglichen Bauherren war im September 2019 das Geld für das Millionenprojekt ausgegangen.

Die erfreulichste Botschaft für Baden-Baden ist wohl die Tatsache, dass aus dem Gründungshaus der Steigenberger-Hotels – wie im Jahr 2015 geplant – wieder ein Luxushotel entstehen soll.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang